Vorstellung Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117)

Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Shooting Brake (X117) 2014

Der Kompakte mit Rucksack ist da: Der Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) soll durch eine flach abfallende Dachlinie vor allem den Passagieren auf dem Rücksitz mehr Platz bieten. Und dann packt er noch am meisten Weg: 495 Liter sind kein Problem und bis zu 1.354 Liter Kofferraumvolumen bietet der CLA Shooting Brake. Seine Abmessungen in Länge / Breite / Höhe sind 4.630 mm, 1.777 mm und 1.435 mm.

Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Shooting Brake (X117) 2014

Damit unterscheidet er sich in den Grundabmessungen nur um drei Millimeter an der höchsten Stelle vom CLA – Höhe CLA: 1.432 mm. Die Kopffreiheit steigt dabei im Fond, laut Daimler, um 4 Zentimeter. Die sollen wohl spürbar sein. Auch kann durch die „Cargo-Stellung“ (aufrechte Arretierung der Rücksitzlehnen) das Kofferraumvolumen auf 595 Liter vergrößert werden. Trotzdem können dann noch fünf Personen mitfahren.

Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Shooting Brake (X117) 2014

„Der neue CLA Shooting Brake verkörpert in moderner Weise sinnliche Klarheit und verbindet perfekt die Emotion eines Coupés mit der Intelligenz eines Shooting Brake. Das Design unseres CLA Shooting Brake ist sehr progressiv und unverwechselbar, und einmal mehr begründen wir eine neue Fahrzeugklasse.“ – Gorden Wagener, Leiter Design Daimler AG

Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Shooting Brake (X117) 2014

Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, braucht man ein solches Fahrzeug? In der Kompaktklasse regieren die Fünftürer, zu den Kombis wird eher weniger gegriffen und die greifen sich dann meist eher die Vertreter von Staubsauger und Versicherungen. Nicht gerade die „aktiven Kunden jenseits des Mainstreams“, die Mercedes im Sinn hat. Statt der Edition 1 gibt es in diesem Fall das Sondermodell „OrangeArt“ zum Marktstart im März 2015. Bi-Xenon Scheinwerfer samt orangen Akzentring, weitere Zierleisten in Orange, sowie ein Interieur, welches durch Orange aufgepeppt wird und 18 Zoll Felgen von AMG.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) 2014

Bei den Motoren wird zum Start zwei Diesel und drei Benziner geben. Darunter auch der CLA 250 4Matic und CLA 250 Sport 4Matic – die Dieselmotorisierungen mit Allradantrieb folgen im September 2015. Die Dieselmotoren direkt am Start sind CLA 200 CDI und 220 CDI mit 136 PS (300 Nm) und 177 PS (350 Nm). Die Benziner umfassen ebenfalls die üblichen Motoren der Palette wie CLA 180 mit 122 PS (200 Nm), CLA 200 mit 156 PS (250 Nm) bis hoch zum 211 PS (350 Nm) starken CLA 250.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) 2014

Bei den Idealen strebt er seinem großem Bruder dem CLS Shooting Brake nach. Weiterhin bleibt es bei den rahmenlosen Scheiben wie bei einem Coupé und dem Gewinn der Kopffreiheit auf der Rückbank. Er bekommt durch die oberhalb der Radläufe bzw. unterhalb der Fensterunterkante verlaufenden Linie ein neues Lichtspielt gegenüber dem CLA, endet in den gleichen Rückleuchten. Optional schwingt die Klappe auch elektrisch auf, serienmäßig ist das freihstehende Display sieben Zoll groß, wer etwas mehr Geld für Comand Online oder Audio 20 investiert bekommt das acht Zoll große Display.

Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Shooting Brake (X117) 2014

Mercedes connect me ist in ausgewählten europäischen Ländern direkt serienmäßig an Board, es vernetzt den CLA Shooting Brake durch Dienste wie Unfall-, Wartungs- und Pannenmanagement. Bei einem Unfall wird automatisch eine MB Notrufzentrale mit den Insassen verbunden. Parallel wird die Standortposition an die zuständigen Behörden gesendet. Durch Remote Online (optional) kann man dann auch jederzeit auf sein Auto per Smartphone oder Webanwendung zugreifen und bspw. den Tankfüllstand abfragen.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (X117) 2014

Fotos: Daimler AG

Kommentare wurden deaktiviert.