Schneller als der alte M5: neuer BMW M550i xDrive

BMW M550i xDrive schwarz

Der wichtigste Faktor um den neuen BMW 550i xDrive ist wohl die Beschleunigung. In glatten vier Sekunden lässt er alles stehen und liegen, passiert dabei schon die 100 km/h-Marke. Mithalten kann da nicht einmal der alte BMW M5 F10. Lediglich die extrem scharf gemachte 600 PS starke 30 Jahre M5 Edition kann da noch mithalten. Dem neuen M550i xDrive reichen 100 kW weniger für einen atemberaubenden Sprint.

BMW M550i xDrive Motor

BMW M550i xDrive ein heißer Teaser für den neuen M5

Das alles wirft vor allem die Frage auf, was wird passieren, wenn BMW das Tuch vom neuen BMW M5 lüftet. Dessen 4,4-Liter V8 Biturbo wird es definitiv auf über 600 PS bringen, doch was macht der unumgänglich Allradantrieb daraus? Das BMW xDrive niemals zu unterschätzen ist, zeigt schon der M550i xDrive. Als M Performance Modell deklariert schraubt sich im Bug ein 4,4-Liter V8 Biturbo zur Höchstleistung. 340 kW / 462 PS bei 5.500 Touren gibt BMW derzeit für den Motor an. Doch noch ist nicht final, ob es dabei bleiben wird. Immerhin das soll feststehen: viel Leistung soll keinesfalls heißen, dass man die kommende Abgasnorm EU6c nicht erfüllen kann. Bereits ab 1.800 U/min steht das maximale Drehmoment von 650 Nm zur Verfügung.

BMW M550i xDrive

Ab März 2017 bestellbar

Das 8-Gang-Automatikgetriebe ist speziell an die Leistung angepasst worden und erledigt die Schaltwechsel auch noch einen Tick schneller. Der BMW xDrive ist „heckbetont und intelligent“, wie BMW es selbst beschreibt. So wird die Kraft meist auf alle vier Räder, die serienmäßig in 19 Zoll glänzen, übertragen. Optional gäbe es auch die 20 Zoll Leichtmetallräder in Cerium Grey. Allerdings gibt es diese frühestens im Juli 2017, während der M550i xDrive bereits im März 2017 in die Bestelllisten aufgenommen wird.

BMW M550i xDrive Heck

Am Heck des M550i xDrive findet sich zur eindeutigen Kennzeichnung noch eine kleine Lippe, der M Heckspoiler Gurney. Neben ein paar grauen Details war es das allerdings auch schon. Die M Sportbremse glänzt in blau, die Endrohrblenden zeigen sich in Schwarzchrom und sollen für den M Sound sorgen. Innen gibt es M Sportsitze mit den Lederbezügen Dakota, sowie das Sportlederlenkrad, nicht zu vergessen die Interieurleisten und Pedale aus Aluminium.

BMW M550i xDrive Front

Fotos: BMW Group

Kommentar verfassen