Aston Martin’s neuer V6 Biturbo TM01

Jahrzehnte ist es her, dass Aston Martin einen Motor komplett eigens entwickelt hat. Der neue TM01 wird im vermutlich 2022 startenden Aston Martin Valhalla der erste eigene Motor seit 1968 sein. Der neue 3,0-Liter V6-Motor implementiert dabei einiges an Technik, um auch die dann notwendige Abgasnorm Euro 7 einzuhalten. Jetzt geben die Briten einen kleinen Einblick in das neue Triebwerk.

Elektrifizierung zwingend notwendig

Dabei ist heute schon klar, ohne Elektrifizierung geht es nicht mehr. Parallel zum V6-Motor, wird auch an Hybrid und Plug-in Hybrid Systemen gearbeitet. Der Aston Martin Valhalla wird dabei die erste Karossiere mit dem neuen Motor sein und zudem als Hybrid auf den Markt kommen. Wie genau die Leistungskurve beziehungsweise der Drehmomentverlauf aussehen wird, hängt vom jeweiligen Endprodukt ab. Was auch wieder klarstellt, der neue TM01 wird in mehreren Leistungsstufen auf den Markt kommen.

Der Motor sitzt direkt hinter dem Fahrer

Die ersten Erfahrungen kommen aus dem Valkyrie, dem ersten Mittelmotor-Sportwagen der Briten. Der neue Motor wird das „heißes V“ konzipiert, was bedeutet, dass die zwei Turbolader zwischen den Zylinderbänken platziert sind. Diese Architektur hat sich auch schon bei anderen Motorenbauern bewährt und bringt durch die kurzen Wegen ein enorm gutes Ansprechverhalten mit sich. Dabei wird das Drei-Liter-Aggregat durch einen hohen Aluminium-Anteil auch weniger als 200 Kilogramm auf die Waage bringen.

Fotos: Aston Martin

Kommentare wurden deaktiviert.