Der neue MINI Clubman mit dezenter Auffrischung

2019 MINI Clubman Piano Black Exterieur

Der neue MINI Clubman reiht sich mit einer leichten Auffrischung im Design als auch den neuesten Technologien in Sachen Bedienung sowie Vernetzung in das aktuelle MINI Portfolio ein. Der variable Fünfsitzer bleibt dabei im Kern unverändert. Weiterhin wird er durch die „Split Doors“ (360 – 1.250 Liter Kofferraum) am Heck gekennzeichnet und unterscheidet sich damit auch grundlegend vom MINI 5-Türer.

2019 MINI Clubman Chrom Exterieur

Neugestaltete Front mit optionalen Matrix-Leuchten

Primär geändert hat sich im Vergleich zum bisherigen MINI Clubman etwa das Frontdesign. Hier kommt auch ein neugestalteter Kühlergrill zum Einsatz. Weiter sind neue LED-Scheinwerfer mit der Matrix-Funktion verfügbar, sowie neue LED-Nebelscheinwerfer mit Tagfahrlichtring. Die LED-Heckleuchten sind nun serienmäßig und wer es wünscht kann sie auch im „Union-Jack-Design“ bekommen. Neben den neuen Karosseriefarben Indian Summer Red, British Racing Green und Enigmatic Black kam auch die Option Piano Black Exterieur, sowie neue Leichtmetallräder hinzu. Ein Sportfahrwerk mit 10mm Tieferlegung darf auch nicht fehlen, genauso wie das neue Angebot an Lederausstattungen samt Interieuroberflächen. Und abschließend hält MINI Connected ein paar neue Funktionen parat.

2019 MINI Clubman Union Jack

Wahlweise Chrom oder hochglanz schwarze Details

Die an die stark gewölbte Motorhaube angelehnten runden Scheinwerfer sind ab Werk in Chrom eingefasst und optional in schwarz hochglanz. Der Kühlergrill umfasst nun den Stoßfänger, was ein neues Detail ist. Ausgezeichnet wird der Grill durch das hexagonale Muster bei den Modellen S und SD, ansonsten finden sich hier horizontale Streben, welche optional auch in Chrom gewählt werden können. Zudem erkennt man die neuen Modellierungen auch an den neuen Rundscheinwerfern. Serienmäßig strahlen hier die Halogen-Birnen. Optional gibt es neben LED-Scheinwerfern sowie die neuen adaptiven LED-Einheiten inklusive Matrix-Funktion für das Fernlicht.

2019 MINI Clubman Piano Black Exterieur Heck

Neue Felgendesigns für den MINI Clubman

Neben den je nach Motorisierung serienmäßigen 16 oder 17 Zoll Felgen sind auch 18 und 19 Zoll Versionen im Angebot. Sind sind die 18 Zoll Multiray Spoke 2-tone als auch die 19 Zoll JCW Circuit Spoke 2-tone Versionen. Angetrieben wird der neue MINI Clubman von zwei 3-Zylinder, einem 4-Zylinder Benziner oder einem 3-Zylinder bzw. zwei 4-Zylinder Dieselmotoren. Die jeweils leistungsstärksten Modell können auch mit Allradantrieb geordert werden. Der John Cooper Works folgt später, welcher bereits serienmäßig mit ALL4 Allradantrieb ausgerüstet ist.

Split Doors MINI Clubman 2019

Die Motoren zum Marktstart

Bei den Benziner stehen 102 oder 136 PS 3-Zylinder Triebwerke, sowie der 192 PS starke 4-Zylinder zur Wahl. Neben der serienmäßigen 6-Gang-Schaltung sind diese auch mit dem 7-Gang-DKG verfügbar. Das DKG ist gegen Aufpreis auch für den 3-Zylinder-Diesel mit 116 PS verfügbar. Die 150 und 190 PS Dieselversionen können mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe bestellt werden, wobei jenes bei der 190 PS Allradversion bereits serienmäßig ist.

2019 MINI Clubman Interieur

Fest verbaute SIM-Karte serienmäßig

Innen bietet man ab Werk ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern und USB-Anschluss an. Ab Werk kann das 6,5 Zoll Display allerdings nur über den Dreh-Drücksteller bedient werden, die Touchscreen-Funktion ist optional. Darüber bietet man ein 8,8 Zoll Touchscreen an. Dabei ist im neuen MINI Clubman serienmäßig eine festinstallierte SIM-Karte verbaut. Jene entspricht dem 4G-Standard. Darüber lassen sich nicht nur Informationen zu Verkehr oder dem MINI Portal abrufen, sondern das Fahrzeug auch fernsteuern per Connected App.

Fotos: MINI

Kommentare wurden deaktiviert.