Der neue BMW X4 (G02) mit zwei M Performance Modellen

BMW X4 G02

Seit 2014 konnte BMW von der ersten Generation des X4 weltweit rund 200.000 Einheiten absetzen. Das damit erfolgreiche Fahrzeugkonzept eines SUV-Coupé geht mit dem neuen BMW X4 G02 auf Basis des neuen BMW X3 damit in die nächste Runde. Um vor allem den internationalen Erfolg zu festigen sind zwei M Performance Antriebe geplant und mehr könnte noch folgen.

BMW X4 G02 Heck

BMW X4 G02: Länger, breiter, flacher

Auf Basis der bereits guten Plattform des G01 steht nun auch die Coupé-Variante mit dem perfekten Gewichtsverhältnis von 50:50. Was schlussendlich Vorteile im Off-Road-Bereich hat, für einen Dynamiker wie einen BMW aber noch weitaus mehr. 81 Millimeter länger als der Vorgänger und 37 Millimeter breiter als zuvor. Aber auch der Radstand wuchs um 54 Millimeter und somit der Platz in der Kabine. Durch die Reduzierung in der Höhe um drei Millimeter streckt sich die Karosse nochmals.

Eigenständige Heckpartie für den neuen BMW X4

Front und Heck funkeln serienmäßigen in LED-Technik. Bei der Front sieht man die Verwandtschaft zum konventionellen X3, am Heck allerdings kommt die Neuauflage klar hervor. Während die Silhouette klar dem Coupé-Charakter treu bleibt, schließt das Heck nun anders ab. Durch die breiten aber zugleich flachen LED-Rückleuchten, zieht sich das Heck enorm in die Breite. Zudem wird der optische Fokus auf die Abrisskante gelenkt und im unteren Bereich durch die schwarzen Einleger aufgefangen.

Neben der Basis-Ausführung sind auch wieder diverse Lines am Start. Jene glänzen jeweils mit eigenen 19 Zoll Rädern (Serie: 18 Zoll) und hören auf die Namen xLine, M Sport X oder M Sport. Unterschiede sind vor allem an Heck- und Frontschürze durch diverse Einleger, etwa in silber, grau oder schwarz auszumachen. Optional gibt es auch bis zu 21 Zoll große Räder aus dem Individual Programm.

Cockpit des BMW X3 mit dezenten Änderungen im Detail

Im Cockpit spiegelt man den Auftritt des X3 G01, allerdings mit einem Hauch mehr Sportlichkeit durch Applikationen oder im Fall der M Performance Variante, rote Ziernähte. So sind auch für den Innenraum die drei besagten Lines verfügbar, welche den Innenraum entweder durch Chrom, schwarz mit Aluminium oder Aluminium mit Chrom verändern. Neben Sitzbelüftung und -heizung ist auch die 3-Zonen-Klima im Angebot, sowie das zweiteilige Panorama-Glasdach mit einer Länge von 92,4 Zentimetern und einer Breite von 89 Zentimetern. Die Fond-Passagiere haben zudem 27 Millimeter mehr Beinfreiheit als zuvor, wobei das Gepäckabteil noch 525 bis maximal 1.430 Liter fasst.

BMW X4 G02 M40d

Mit einer Bodenfreiheit von 204 Millimetern, einer Wattiefe von 50 Zentimetern, Böschungswinkeln von 25,7° vorne und 22,6° hinten kann, wer will den BMW X4 auch abseits des Weges führen. Dabei verfügt der neue BMW X4 bereits serienmäßig über das M Sportfahrwerk sowie die Variable Sportlenkung. Optional kann allerdings auch noch eine größere M Sportbremsanlage sowie ein adaptives Fahrwerk geordert werden.

BMW X4 G02 Cockpit

Zwei M Performance-Modelle

Die zwei M Performance Modelle (M40i und M40d) verfügen zudem über ein M Sportdifferential an der Hinterachse. Dazu gehören auch 20 Zoll Räder mit Mischbereifung für eine höhere Dynamik. Alles weitere, insbesondere die technischen Highlights im Innenraum sind deckungsgleich mit dem BMW X3 G01.

BMW X4 G02 Frond

Geplante Antriebe des neuen BMW X4 G02

Die zum Marktstart im April verfügbaren Antriebe inklusive jeweiligen Basispreis, alle mit 8-Gang-Automatikgetriebe.

BMW X4 xDrive20i: R4-Benziner, 184 PS / 290 Nm ab 49.700 EUR
BMW X4 xDrive30i: R4-Benziner, 252 PS / 350 Nm ab 56.300 EUR
BMW X4 M40i (ab August): R6-Benziner, 360 PS / 500 Nm

BMW X4 xDrive20d: R4-Diesel, 190 PS / 400 Nm ab 52.500 EUR
BMW X4 xDrive25d: R4-Diesel, 231 PS / 500 Nm ab 56.200 EUR
BMW X4 xDrive30d (ab August): R6-Diesel, 265 PS / 620 Nm
BMW X4 M40d: R6-Diesel, 326 PS / 680 Nm ab 70.900 EUR

BMW X4 G02 Innenraum

Fotos: BMW

Kommentare wurden deaktiviert.