Hyundai stellt Portfolio auf Euro 6d-temp um

Zum 1. September 2019 wird die Abgasnorm Euro 6d-temp verpflichtend. Ab diesem Zeitpunkt erhalten Neuwagen nur noch eine Zulassung, insofern sie die von der EU vorgegeben Grenzwerte nicht überschreiten. Hyundai hat nun einen Zeitplan vorgestellt, indem aufgezeigt wird, wann die Modelle die neue Abgasnorm erfüllen. Den Anfang macht der Crossover Kona. Dabei soll die Umstellung bis zum 1. September 2018 abgeschlossen sein.

SUV-Modelle machen den Anfang

Den Anfang macht das Crossover-Modell Hyundai Kona mit dem 1.6 CRDi Dieselmotor, gefolgt vom großen Hyundai Santa Fe und Tucson sowie die Modellgeneration des i30. Bei den Benzindirekteinspritzer Motoren werden alle Hyundai Pkw-Modelle mit der Bezeichnung GDI und T-GDI mit einem Otto-Partikelfilter ausgerüstet. Dabei werden die durch die Direkteinspritzung verursachten Rußpartikel aus dem Abgasstrom gefiltert. Auch die Modelle mit der Saugrohreinspritzung (MPI) werden im Hinblick auf die Euro 6d-temp optimiert, allerdings ohne Partikelfilter, da dieser hier nicht notwendig ist.

Diesel-Pkw bekommen SCR-Kat

Bei den Dieselmotoren wird zusätzlich zum Dieselpartikelfilter ein SCR-Kat-System (selektive katalytische Reduktion) verbaut. Hierbei werden durch das Einspritzen einer Harnstofflösung (AdBlue) die Stickoxid-Emissionen (NOx) in Stickstoff und Wasser umgewandelt, sodass sie schlussendlich reduziert auftreten.

„Mit der frühzeitigen und umfassenden Umstellung der gesamten Motorenpalette zur Erfüllung der zukünftigen Abgasnorm Euro 6d-Temp unterstreicht Hyundai erneut sein Engagement umweltfreundliche Fahrzeuge zu produzieren und seinen Kunden zukunftsorientierte, saubere Technologien anzubieten. Hyundai nimmt hierbei eine Vorreiterstellung ein und hat bereits Serienmodelle mit Elektro-, Hybrid-, Plug-in-Hybrid- sowie Brennstoffzellenantrieb im Handel. Käufer eines neuen Hyundai – egal ob Diesel oder Benzinmotor – sind durch die umfangreiche Umstellung in Sachen Antrieb und Umwelt auf dem neuesten Stand und vor möglichen Fahrverboten sicher.“ – Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland

 

Neue Alternativen bei Hyundai schon bald verfügbar

Alternativen zu konventionellen Verbrennern finden sich bei Hyundai zudem auch. Etwa der Hyundai Nexo, welcher das zweite Brennstoffzellenfahrzeug der koreanischen Marke darstellt. Dieses Modell erreicht nach der alten NEFZ-Zyklus Messung eine Reichweite von bis zu 756 Kilometer. Nicht zu vergessen das neue Elektro-SUV Kona Elektro, welches laut NEFZ 546 Kilometer abdecken kann.

Foto: Hyundai

2 Gedanken zu “Hyundai stellt Portfolio auf Euro 6d-temp um

  1. Und wie sieht es beim i40 Kombi aus? Wann kommt dort das für 2018 anvisierte Facelift?