Zum Verstauben verdammt? Škoda Rapid Sport Concept

skoda-rapid-sport-concept-moegliche-produktion (4)

Škoda hat bewiesen, dass sie Autos bauen können, die preislich attraktiv, zeitgleich mit Technologie vollgepackt sind und dabei kaum an Wertigkeit einbüßen. Die Tschechen haben dabei noch ein weiteres: Concept Cars bauen, die beeindrucken und die Frage aufwerfen, warum bleibt es nur ein Konzept ohne Chance auf Serienfertigung?

Mit dem Škoda RS 2000 hat 2011 am Wörthersee keiner so wirklich gerechnet, ein Fabia, dem das Dach komplett abgenommen, breitere Radhäuser verpasst wurden und noch so einige weitere Schönheitskorrekturen. Der nächste Dampfhammer war der Škoda Citigo im Rallyetrim. Jedes Mal, wenn ich daran vorbeilaufe, frage ich mich immer wieder, wann Skoda den nun endlich in die bspw. Super 1600 wirft und dort aufräumen lässt.

skoda-rapid-sport-concept-moegliche-produktion (3)

Zwei Jahre später wurde am Wörthersee 2013 das Škoda Rapid Sport Concept enthüllt. Ein Auto, dass die Idee eines Rapid RS nahelegt, doch der wurde schon direkt zu Produktionsbeginn der kleinen Limousine abgewunken. Die Szene schreit förmlich nach einem RS, der die Lücke zwischen Fabia und Octavia schließt. Optische Leckerbissen gibt es wohl schon zu Genüge, doch es fehlt der Support seitens des Herstellers auch bereit zu sein etwa den „alten“ 2.0 TSI unter die Haube zu packen.

skoda-rapid-sport-concept-moegliche-produktion (2)

Das Rapid Sport Concept verkörpert alles, was sich die Chefetage nicht eingestehen will. Der Markt ist da, das Interesse riesig und die Käuferschaft bereit. In meinen Augen hat insbesondere die zwei Farben Lackierung eine Chance verdient die (deutschen) Straßen aufzumischen. Genug von silber und schwarz, das Concept könnte wieder etwas Farbfreude zurückbringen. Hand in Hand gehen damit auch die rechts wie links verschieden lackierten 18 Zöller. Die Luftauslässe in der Motorhaube mögen etwas überzogen sein, integrieren sich dennoch hervorragend in das gesamte Design. Breitere Radhäuser, abgedunkelte LED-Rückleuchten, die steil ausgerichte Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel und der mächtige Carbon-Diffusor erzeugt wohl mehr Abtrieb als der Rapid je bräuchte.

skoda-rapid-sport-concept-moegliche-produktion (8)

Zusammengenommen: ein Concept, das sowohl vor Ort bei den VW-Fans Eindruck schinden konnte als auch in den Berichten der (Online-)Magazine. Warum also nicht bauen? Der Diffusor muss, alleine schon aus Kostengründen, nicht unbedingt aus Carbon gefertigt werden, doch der Rest, das muss! Das Škoda Rapid Sport Concept ist mehr als nur ein wahrgewordener Traum eines Designers, es zeigt, was die Marke kann bzw. könnte, wenn man sie denn lässt. An die VW-Vorstände: Gebt Škoda doch ein bisschen mehr Leine!


Foto: Skoda

4 Gedanken zu “Zum Verstauben verdammt? Škoda Rapid Sport Concept

  1. Prinzipiell gebe ich Dir recht – ich bin großer Skoda-Fan! Trotzdem glaube ich, dass viele dieser Concept Cars einfach an der Zielgruppe vorbeigehen. Ob sie sich wirklich auf dem Markt behaupten könnten, wage ich zu bezweifeln. In erster Linie handelt es sich hier meiner Meinung nach um ein Image-Problem.

    • Inwiefern Image Problem? Soweit ich das gesehen habe, hat die Zielgruppe dieses Concepts (Tuning Szene am Wörthersee) mal wieder die Augen kaum abwenden können ;)

  2. Pingback: Škoda: Einblick in die Firmengeschichte > Škoda > skoda museum > Autophorie.de

  3. Pingback: Graue Zeiten: Škoda Fabia RS Fahrbericht > Fahrberichte > Skoda Fabia RS, Sportliche Kleinwagen > Autophorie.de