Neuer Volvo XC90: erster Überblick zu den Motoren

volvo-xc90-spa-plattform-motoren-plug-in-hybrid (1)

Der V8 ist weg. Das war klar. Auch die Sechs- sowie Fünfzylinder sind kein Thema mehr für den neuen Volvo XC90. Dafür gibt es nun etwas anderes sehr interessantes. Die Schweden nennen es Twin Engine-Technik. Wir nennen es einfach nur Plug-in Hybrd, bei Volvo selbst hört dieser Antriebsstrang dann auf die Bezeichnung T8. Bis zu 640 Nm Drehmoment und 400 PS Leistung bringt das neue SUV mit sich. Die T8 Topversion drückt die Emissionen dabei auf unglaubliche 60 Gramm pro Kilometer.

volvo-xc90-spa-plattform-motoren-plug-in-hybrid (4)

Auch die Drive-E Motoren werden im Volvo XC90 angeboten. Vom sparsamen Diesel bis hin zum flotten Benziner gibt es quasi die ganze Palette zur Auswahl für den neuen Siebensitzer. 225 Diesel-PS aus dem D5 Bi-Turbodiesel bringen 470 Nm Drehmoment mit sich, sowie einen Normverbrauch von sechs Litern auf 100 km. Es geht auch noch kleiner mit dem D4, der 190 PS (400 Nm) leistet und nur rund fünf Liter benötigt. Wahlweise gibt es Front- oder Allradantrieb. Nicht fehlen darf dann auch ein oder zwei ordentliche Benzinmotoren. Hier setzt Volvo auf T5 und T6. Letzter holt mit Kompressor- und Turboaufladung 320 PS (400 Nm) aus zwei Litern Hubraum. Der T5 leistet 254 PS mit einem Drehmoment von 350 Nm.

Plug-in Hybrid im neuen XC90

Plug-in Hybrid im neuen XC90

Die neue Twin Engine-Technik soll Fahrspaß und niedrige Emissionen kombinieren. Im Falle des T8 ist dabei rein elektrisches Fahren ebenso möglich, wie die Ausschöpfung von Elektro- und Verbrennungsmotor, was ein „Hochleistungsfahrzeug“ zur Folge haben soll. Basis ist dabei der T6 Motor mit Turbo- und Kompressoraufladung, der zusätzlich von einem 60 kW starken Elektromotor unterstützt wird. Dieser treibt nur die hinteren Räder an. Bis zu 40 Kilometern können im Elektromodus zurückgelegt werden. Die Kombination beider Antriebe hat 400 PS Systemleistung zur Folge, sowie ein maximales Drehmoment von 640 Nm.

SPA Plattform mit Batterie Kern

SPA Plattform mit Batterie Kern

„Die skalierbare Produkt-Architektur SPA wurde von Beginn an auf die Elektrifizierung ausgelegt. Daher schränkt das Plug-in-Hybrid-Konzept mit zwei Motoren weder die Bewegungsfreiheit der Passagiere noch die Laderaumkapazität ein“ – Peter Mertens, Senior Vice President Research and Development der Volvo Car Group

volvo-xc90-spa-plattform-motoren-plug-in-hybrid (2)

Fotos: Volvo