VW Golf R ab sofort mit Performance-Paket bestellbar

Die Facelift Variante des VW Golf R mit mehr Leistung hat sich im Fahrbericht auf der Rennstrecke bereits beweisen dürfen. Damals schon mit dem optionalen Performance-Paket, welches nun auch ab 2.950 Euro bestellbar ist. Mit dem Paket steigt der V-Max auf 270 km/h und Volkswagen verbaut die bessere Bremsanlage.

Performance-Paket bringt höheren V-Max

Sowohl VW Golf R als auch VW Golf R Variant können mit dem Performance-Paket bestellt werden. In der Serienfassung bringen beide Fahrzeuge 228 kW / 310 PS auf die Straße und werden bei 250 km/h eingebremst. Diese Bremse löst Volkswagen nun gegen Aufpreis. Der Golf R schafft dann 267 km/h während der Golf R Variant bis 270 km/h beschleunigt. Allerdings begrenzt Volkswagen die Bestellmöglichkeit auf das DSG-Getriebe.

Kaufempfehlung ist die bessere Bremsanlage

Die Öffnung des V-Max ist allerdings auch der kleinste Bonus im Paket. Denn mit dem Performance-Paket gibt es auch die bessere Bremsanlage, welche insgesamt rund zwei Kilogramm leichter ausfällt. Die vorderen Bremsscheiben sind dann „gebaute Stiftscheiben“. Dabei ist der Bremsentopf in Aluminium ausgeführt, die Reibringe aus Stahlguss gefertigt und über eingegossene Passstifte mit dem Aluminium-Bremsentopf verbunden. Bei Erwärmung kann sich der Reibring so radial ausdehnen. Spezielle Bremsbeläge verbessern zudem das Bremsverhalten bei hohen thermischen Belastungen.

Visuell unterscheidet sich die Performance-Bremsanlage durch das silberne R-Logo auf den Bremssätteln. Des Weiteren ist die Performance Variante an einer weiteren Lippe auf dem Dachkantenspoiler zu erkennen. Für den Drei- und Fünftürer (nicht den Variant) ist auch die Titan-Abgasanlage (von Akrapovic) bestellbar. Jene spart weitere sieben Kilogramm an Gewicht ein. Dafür sind allerdings weitere 3.800 Euro aufzubringen.

Fotos: Volkswagen

Kommentar verfassen