Kompakt ist anders: Audi Q4 e-tron concept

Audi Q4 e-tron concept Front

Nach dem Audi e-tron hatten die Ingolstädter für 2019 ein „kompaktes SUV“ versprochen. Auf dem Genfer Autosalon zeigt man nun einen Ausblick darauf. Allerdings ist das Audi Q4 e-tron concept alles andere als kompakt und ist mit seinen Abmessungen fast auf dem Niveau des Audi Q5. Angetrieben wird das Modell, wie es der Name schon verrät, voll elektrisch.

Das Audi Q4 e-tron concept geht nicht mehr als „kompakt“ durch

Das Gerücht um den Audi Q4 gibt es bald seit fünf Jahren. Damals hieß es noch es solle eine Art SUV-Crossover-Variante des TT werden. Das wäre durchaus noch kompakt gewesen. Auch das TT Offroad Concept war es damals. Mit nun 4,59 Meter Länge, 1,90 m Breite (ohne Spiegel) und 1,61 Meter Höhe ist „kompakt“ vielleicht nicht das erste Adjektiv, was einem dazu einfällt. Wahrscheinlich wäre es nicht einmal kompakter möglich, denn beim Radstand von 2,77 Meter versteckt sich nicht nur Platz im Innenraum, sondern auch eine große Batterie, welche zwischen den Achsen steckt.

Audi Q4 e-tron concept Heck

82 kWh Batterie aber nicht mehr Reichweite als aktuelle Elektroautos

Der gesamte Unterboden wird von einem Lithium-Ionen Akku mit 82 kWh ausgefüllt. Damit soll das Audi Q4 e-tron concept laut WLTP-Zyklus 450 Kilometer weit kommen. Nebenbei erwähnt wird das Serienmodell frühestens im Jahr 2020 enthüllt. Das vermeintlich kompakte Elektro-Crossover Modell hört auf den Namen Audi Q2L e-tron, welcher zwar in diesem Jahr kommen wird, aber nur für den chinesischen Markt. Gebaut wird der Q4 e-tron dann auf dem MEB. Die theoretische Reichweite soll laut Audi „Klassenmaßstab“ sein, wird allerdings heute schon von wesentlich günstigeren Modellen mit deutlich kleineren Batterien locker erreicht. Herkunft dieser Modelle: Asien.

Audi Q4 e-tron concept Fond

Clevere Details im Innenraum

Neu ist im Interieur neben bekannten wie dem Virtual Cockpit und einem 12,3 Zoll Touchscreen oberhalb der Mittelkonsole das Head-up Display mit AR. Die Augmented Reality Funktion kann etwa Richtungspfeile deutlich plastischer einspielen. Neben den klassischen Ablagen in den Türen, finden sich oberhalb auf Höhe der Türgriffe auch nochmal separate Cupholder.

Audi Q4 e-tron concept Cockpit

Der Antrieb des Audi Q4 e-tron concept

Angetrieben wird das Konzeptfahrzeug von zwei E-Motoren. Der E-Motor im Heck leistet 150 kW (310 Nm) und wird immer genutzt. Der Frontmotor mit 75 kW (150 Nm) schaltet sich nur bei Bedarf zu. Die Systemleistung gibt Audi hierbei mit 225 kW an, wobei die maximale Ladeleistung nur bei 125 kW liegt. So soll es trotzdem rund (nur) 30 Minuten dauern, um wieder 80 Prozent Füllstand der Batterie erreicht zu haben. Die Batterie alleine bringt 510 Kilogramm auf die Waage.

Audi Q4 e-tron concept Antrieb

Fotos: Audi

Kommentare wurden deaktiviert.