Erste Bilder und Infos zur neuen Toyota Supra

Eigentlich sollte die Toyota Supra erst nächste Woche auf der Detroit Motor Show die Premiere feiern, doch die PR-Abteilung in Mexico hat das Memo nicht bekommen. Somit landete schon vorab der kleine Clip zur Premiere des japanischen Sportwagens im Internet. Damit bekommen wir einen vollen Blick auf die neue Toyota Supra.

Der Toyota Supra oder die Toyota Supra?

Es gibt noch immer Streitigkeiten, welches Geschlecht bzw. Welchen Artikel man „Supra“ zuteilt. Technisch gesehen benutzt Toyota selbst die männliche Version, der Toyota Supra. So wird der Wagen wohl auch später auf Plaketten etc. zu finden sein. Doch die Liebhaber schätzen den Wagen so sehr, dass ihm die weibliche Form zuteil wird, sodass man auch oft die Bezeichnung die Toyota Supra hört.

Premiere mit Reihen-Sechszylinder-Motor

Durch den Clip bekommen wir zwar keine neuen technischen Informationen, aber einen deutlich Blick auf die japanische Version eines BMW Z4. Denn der Bayer und die Japanerin teilen sich viele Bauteile. Etwa ganz wichtig dabei die Motoren in Form des 3,0-Liter Reihensechser oder den später folgenden 2,0-Liter 4-Zylinder Motoren. Auch das 8-Gang-Automatikgetriebe kommt aus München. Ursprünglich gab es einen Leak, nachdem die Modelle auch mit Schaltgetriebe angeboten werden. Die Software für den Reihensechszylinder soll allerdings aus Japan stammen.

Neue A90 deutlich agiler als Vorgänger A80

Laut den ersten Eindrücken der Prototypen soll der intern als A90 bekannte Sportwagen deutlich agiler sein als etwa der Vorgänger A80. Viele nennen dabei das hohe Gewicht des Vorgängers und die nun ideale Gewichtsverteilung von 50:50, auf Basis des BMW Chassis. Zudem wurde die neue Toyota Supra unter anderem gegen den Porsche Cayman im internen Benchmark entwickelt. Nicht zuletzt hat man einen niedrigen Schwerpunkt als im Toyota GT86 realisieren können.

Der Look des japanischen Sportwagens

Der Look der neuen Toyota Supra ist eindrucksvoll. Ein gelungener Nachfolger, der an das Design der alten Generationen anknüpft. Allerdings vielleicht im Bereich der Front einen Schritt zu weit geht. Die Nase wirkt etwas zu spitz und die Proportionen verlangen wohl den zweiten oder dritten Blick, um mit dem Fahrzeug eins zu werden. Was die Coupé-Silhouette sowie das Heck angeht, ist die neue Toyota Supra allerdings „on Point“ ein echter Knaller geworden.

Quelle: Toyota Mexico (Twitter), Jalopnik

Fotos: Toyota Screenshots

Kommentare wurden deaktiviert.