Neue Produktionsrekorde mit dem Porsche Typ 991

Der Porsche 911 wird morgen in seiner achten Generation präsentiert. Die derzeit noch aktuelle siebte Generation hat auch wieder ein paar Meilensteine gesetzt. Mit unter wurde die Millionen-Marke geknackt und mit den 217.930 Exemplaren der jüngsten Baureihe hat man seit dem Debüt 1963 insgesamt 1.049.330 Serien-Elfer vom Band gerollt. 

Typ 991 kommt mit Elementen aus den Supersportwagen

Seit 2011 ist der Typ 991 die bis dahin höchste Entwicklungsstufe. Mit zehn Zentimeter mehr Radstand nochmals gestreckt und auch in der breiteren Spur vermerkt. Die adaptive Aerodynamik übernimmt der Elfer vom Hybrid-Sportler 918 Spyder. Beim Interieur greift man auf die Gestaltung des Carrera GT zurück. Klassische Rundinstrumente – fünf an der Zahl – mit einem Multifunktionsbildschirm kombiniert treffen auf modernes Design sowie verbesserter Ergonomie. Das neue PCM dringt dabei mit besserer Konnektivität und Echtzeit-Verkehrsinfos ins Cockpit ein.

Biturbo-Aufladung für die Modellpflege

Die steifere in Alu-Stahl-Bauweise gefertigte Karosserie senkt das Gewicht um teils bis zu 45 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger. Der Basis-Carrera begnügt sich mit einem 3,4-Liter Boxer, bringt dabei 350 PS mit sich. Das S-Modell setzt sich mit 3,8 Litern Hubraum und 400 PS klar darüber ab. Der GTS legt nochmals 30 PS drauf. Die Modellpflege im Jahr 2015 bringt den großen Wandel. Auch die Basis-Motoren setzten auf doppelte Aufladung und deutlich weniger Hubraum. Der neue Dreilitermotor mit Biturbo-Aufladung bringt im Carrera 370, im Carrera S 420 und im GTS 450 PS Leistung.

Der 911 GT2 RS, quasi erst kürzlich vorgestellt, setzt mit 700 PS und 340 km/h Spitzengeschwindigkeit die Krönung der 991 Baureihe. Wobei der Hochdrehzahlmotor im 520 PS starken 911 GT3 RS keinesfalls außen vor ist. Der 4,0-Liter-Motor nutzt Porsche weitestgehend unverändert auch im Motorsport.

Wertvolles Sammlerstück: der Porsche 911 R

Gleichzeitig ist auch die raffinierte Dachkonstruktion des 911 Targa ein Highlight. Mit dem 911 Carrera T kehrt ein gewichtsoptimiertes Basis-Modell der Modellgeschichte zurück und der auf 991 Exemplare limitierte 911 R bricht schnell alle da gewesenen Wiederverkaufs-Rekorde. Am 11. Mai 2017 rollt der einmillionste Elfer vom Band. Das irisch-grüne, aufwendig veredelte Modell tourt die Welt, verbleibt aber Eigentum der Porsche AG und ist unter anderem im Museum anzutreffen.

Fotos: Porsche AG

Kommentare wurden deaktiviert.