Brabus 600: mehr Power im GLC 63 S

Der Mercedes-AMG GLC 63 S ist keiner von der langsamen Sorte. Das Mittelklasse-SUV, egal ob in „konventioneller“ oder Coupé-Form legte schon im ersten Fahreindruck einen kraftvollen Auftritt hin. Nun hat sich Brabus auch an das Power-SUV gewagt und setzt mit dem Brabus 600 noch eine Schippe drauf.

90 Zusatz-PS für den V8 Biturbo im GLC 63 S

Mittels dem Brabus PowerXtra B40 Kit steigt nicht nur die Motorleistung des 4,0-Liter V8 Biturbo um 66 kW von 510 PS (375 kW) auf glatte 600 PS (441 kW). Auch das Drehmoment steigt um satte 100 Nm auf 800 Nm bei 1.750 bis 4.500 Touren an. Und nicht zuletzt die Fahrwerte des Power-SUV verbessern sich nochmals, was zum einen in der Sprintzeit von 3,6 Sekunden auf Landstraßen-Tempo als auch dem V-Max von 300 km/h manifestiert.

Vier-Rohr-Anlage mit Titan und Carbon

Die Plug-and-Play Technologie wird als Zusatzsteuergerät im Motorraum verbaut, sowie verkabelt. Das elektronische Motormanagement wird dabei mit neuen Kennfeldern für Einspritzung und Zündung versorgt, als auch mit einem leicht erhöhten Ladedruck. Zusätzlich bietet man auch eine eigens entwickelte Edelstahl-Sportauspuffanlage an, welche auch für den GLC 63 verfügbar ist. Jene reduziert den Abgasgegendruck und kann mittels elektronisch gesteuerten Abgasklappen auch den Sound variieren. In den Extremen „Coming Home“, mit fast geschlossenen Klappen, sowie der offenen Position, welche dem  Aggregat einen „betont kraftvollen Motorsound“ entlocken soll. Optisch zeichnet sich die Vier-Rohr-Anlage durch das Zusammenspiel von Titan und Carbon aus.

Bis zu 265/35 ZR 22 Bereifung möglich

Weitere Carbon-Elemente findet sich dann etwa an der Frontschürze mit seitlich hochgezogenen Flaps für reduzierten Auftrieb an der Vorderachse, sowie Carbon-Blenden an den seitlichen „Luftauslässen“. Bei den Felgen hat man die Wahl von 19 bis 22 Zoll großen Schmiederädern. Damit die Optik vollends stimmt hat sich Brabus auch der Luftfederung angenommen, welche mit dem passenden Steuermodul den GLC 63 um 30 Millimeter näher an den Asphalt bringt. Zusätzlich findet man auch innen noch viele Brabus-Elemente an den Sitzen, Zierleisten oder auch Aluminium-Schaltpaddeln.

Wem dies alles zu viel ist, der kann auch nur einzelne Teile oder gar nur das Motorsteuergerät bei Brabus ordern.

Fotos: Brabus

Kommentare wurden deaktiviert.