Fünf Autopodcasts, die man kennen muss

Anzeige

Lesen oder Zuschauen. So wird in den meisten Fälle der heutige Auto-Content eingesaugt. Doch es gibt noch eine dritte Art und Weise, wie man sich im Bereich Automobil auf dem Laufenden halten kann: Podcasts. Hier fassen wir fünf empfehlenswerte Autopodcasts zusammen, wobei für jeden etwas Passendes dabei sein sollte.

Eine persönliche Empfehlung aus Irland

International sind die Autopodcasts schon lange der Renner schlechthin. Deswegen kommt die erste Empfehlung auch nicht aus Deutschland, sondern aus Irland. „The Engine Room“ eignet sich zwar nur für Auto-Fans mit dem Verständnis der englischen Sprache, lockt aber mit dem typischen britischen Humor. Oft dreht sich der Podcast um die Geschichten hinter den Geschichten, von extremen Auto-Träumen oder noch detailreicheren Infos zu den Vorstellungen aktueller Neufahrzeuge. Die Jungs benötigen meist knapp 30 Minuten für ihre Stories.

Alles zum Thema Automobil

Mit letzterem kennen sich auch die Jungs vom mobile.de Motortalk Podcast aus. Doch Martin Gerstenberg und motor-talk.de Chefredakteur Timo Friedmann behandeln auch gerne die Themen abseits der Neuwagen. Trends der Zukunft, wie fliegende Autos oder was es mit Trockeneis bei Autowäschen auf sich hat, werden hier mit viel Herz und Charme diskutiert. Der Allrounder unter den deutschen Autopodcasts holt die unterschiedlichsten Zuhörer ab und zieht sie in den Bann. Dabei hat man 20 bis 60 Minuten Beschäftigung und Unterhaltung zu erwarten.

Der kurze und knackige News-Überblick

Wem dies jedoch zu lang ist und ein kurzer Überblick reicht, der findet seinen Autopodcast wohl bei AutoBild. Hier wird in knackigen ein bis drei Minuten zusammengefasst, was wann kommt und für wen dies etwas ist. Die News, Neuvorstellungen und Highlights aus der Automobil-Branche kompakt zusammengefasst, sodass man bestens über neue Modelle informiert ist.

News-Themen mit Experten-Einschätzung

Mit fünf bis zehn Minuten kann es beim AutoMobil Podcast von detektor.fm etwas länger werden. Einmal in der Woche, immer montags, werden die News der vergangenen Tage aufgearbeitet. Dabei beschränkt es sich nicht auf Neuheiten, sondern eher auf Mobilitätsthemen im Allgemeinen. Dabei kann vom autonomen Fahren bis zum öffentlichen Personennahverkehr gar alles behandelt werden. Meist ist auch ein Experte zum jeweiligen Thema mit von der Partie.

Alles zum Thema Elektro-Antriebe

Und zum Abschluss etwas für die Anhänger alternativer Fortbewegung. Mit dem Cleanelectric Podcast behandeln Philipp, Marcel und Jakob gemeinsam mit ihren Gästen alles zum Thema Elektromobilität. Egal ob Neuheiten auf zwei oder vier Rädern, Ladeinfrastruktur oder die neuesten Technologien. Hier gibt es alles, was ohne Verbrenner auskommt und das auch in voller Länge. Mit zwei bis vier Stunden sollte man für den Elektro-Podcast die meiste Zeit einplanen.

Infografik: mobile.de

Kommentare wurden deaktiviert.