Neue Toyota Supra bereits zum Jahreswechsel im Handel?

GR Supra Racing Concept Front

Während BMW ganz offen über den neuen BMW Z4 kommuniziert, geht das Projekt „Supra“ bei Toyota etwas leiser vonstatten. Immerhin gibt es nun wieder ein paar neue Infos nach der Premiere des GR Supra Racing Concept im Rahmen des 24h-Rennen von Le Mans. Die europäische Toyota-Seite schmückt nun eine kleine Beschreibung, die auf ein „characterful inline six-cylinder front-engine, rear-wheel-drive layout“ hinweist. 

BMW Z4 = Toyota Supra

Das ist allerdings nichts, was wir nicht ohnehin schon wüssten. Immerhin ist der als J29 bezeichnete Sportwagen quasi baugleich mit dem G29, dem BMW Z4. Nur im Detail, etwa der Dachkonstruktion, unterscheiden sich die zwei. Diese Info von Tetsuya Tada, Chief-Ingenieur der Supra und Mann hinter dem Projekt GT 86, ist allerdings wirklich neu. Denn die Supra soll „Anfang 2019“ in den Markt eingeführt wird. Also scheinbar doch parallel zum neuen BMW Z4. Denn bisher ging man von getrennten Launch-Daten für die zwei Sportwagen aus.

Der G29 läuft bei Magna Steyr in Graz vom Band, was bereits offiziell von BMW verkündet wurde. Und diese Produktion soll bereits Ende 2018 Fahrt aufnehmen, sodass man zum Jahresstart oder besser Cabrio-Start auch mit dem Roadster in den Frühling starten kann. Die europäische Version der Toyota Supra sollte also exakt parallel mit dem BMW Z4 den Produktionsstart feiern. Sodass man auch in den Toyota-Autohäusern im ersten Quartal schon etwas zu sehen bekommt.

Gleiche Leistungsdaten wie im BMW Z4 oder doch mehr Power?

Zum Marktstart bietet man bei BMW drei Antriebe mit dem 20i, 30i und 40i an. Nur der M40i ist dabei ein Reihensechszylinder, die anderen beiden sind aufgeladene 2,0-Liter Vierzylinder. Beim Getriebe ist noch nicht aller Tage Abend, da bisher nicht final klar ist, ob man auf ein Doppelkupplungsgetriebe oder die klassische ZF 8-Gang-Automatik setzt. Neben dem Z4 M40i mit dem 360 PS starken B58-Reihensechszylinder, soll aber inzwischen auch ein Competition Package mit 385 PS in Planung sein. Das ideale Aggregat für die Supra Top-Version „GRMN“?

Foto: Toyota

Kommentare wurden deaktiviert.