Erste Bilder des neuen Audi A1 im Netz aufgetaucht

Seine Premiere hat er offiziell erst am 20. Juni, doch wie so oft, tauchen bereits vorher Bilder im Netz auf. Verständlich, denn mit diesen Bildern hätte wohl keiner gerechnet. Der neue Audi A1 zeigt sich in der höchsten Ausführung S Line wie ein vor Kraft strotzender Bodybuilder, der weitaus mehr verspricht als die knapp 200 PS unter der Haube.

Der neue Audi A1: Stadtzwerg im Bodybuilder-Look

Acht lange Jahre war die erste Generation des Audi A1 auf dem Markt und die zweite legt alle Kinderschuhe ab. Der Kleine will nun bei den ganz Großen mitmischen. Nicht im Bezug auf seine Abmessungen, aber im Hinblick auf die Optik. Das S Line Paket strotzt nur so vor Kraft.

Fast schon ein Wide-Body-Kit

Größere Lufteinlässe als man sie etwa beim großen SUV Q8 findet, einen Schlitz in der Motorhaube wie beim Quattro Concept und LED-Scheinwerfer im Hightech-Look. Es ist klar, dass er mit der Kühlluft auskommen würde, die sich durch die schmalen Schlitze in der Motorhaube pressen würde, aber es sieht eben wesentlich sportlicher aus. Und da er diese auch nicht funktional benötigt ist es ein Optik-Paket, außer minimale Öffnungen im Single-Frame-Grill ist alles an der Front geschlossen.

Neuer Audi A1 nur noch als Fünftürer

Gleiches gilt auch für das Heck, welches in Form der Heckschürze vermuten lässt der neue Audi A1 wäre ein Sportwagen, der nur so die warme Abluft der Bremsen aus den Radkästen bekäme. Aber wie gesagt, es sieht gut aus. Dazu noch gewachsene Rückleuchten in LED-Technik, welche den technischen Look auch am Heck fortführen. Und obwohl „Endrohre nicht mehr in das Design-Bild von Audi-Modellen passen“, finden sich am „40 TFSI“ zwei kleine Röhrchen, die hervor blitzen. Übrigens, wie auch Polo und Ibiza, wird der neue Audi A1 auf der MQB-A1 Plattform nur noch als Fünftürer angeboten.

Die 40 steht bei Audi für eine Leistungsspanne von 125 bis 150 kW, also irgendwas zwischen 170 und 204 PS. Zur Markteinführung wäre dies wohl auch vorerst die Topmotorisierung. Auch zu sehen ist eine weitere Ausführung der S Line in „Taifun Grey“, welche dem neuen Audi A1 mit dem sportlichen Exterieur-Paket hervorragend steht. Diese wiederum trägt die „35 TFSI“ und muss ohne sichtbare Endrohre auskommen. Bei 110 bis 120 kW (150 – 163 PS) wird darauf wohl kein Wert mehr gelegt. Das gibt immerhin schon mehr Aufschluss zum Thema Motor, denn hier wird der 1.5 TSI (EA 211 evo) mit exakt 150 PS und 250 Nm Drehmoment eingesetzt werden.

Ein neuer Innenraum mit guten und schlechten Seiten

Innen wiederum gibt es, vieles wohl gegen Aufpreis, ein durch-digitalisiertes Cockpit. Mit dem virtual Cockpit (bekannt aus dem VW Polo) sowie auch einem großen 10 Zoll Touchscreen in der Mittelkonsole. Darunter ein klassisches Klima-Bedienteil (danke dafür) und insgesamt eine deutlich zum Fahrer geneigte Konsole. Etwas „speziell“ ist im ersten Anblick noch der Gangwahlhebel, sowie die riesigen, durchgehenden Luftschlitze auf der Beifahrerseite.

Fotos: Audi AG

Kommentare wurden deaktiviert.