Neuer Ford Focus ST soll 2,3-Liter ecoboost bekommen

Den neuen Ford Focus haben die Kölner bereits vorgestellt. Da testen die Ingenieure in der Eifel die sportliche Ausbaustufe. Und der soll wohl, in Form des neuen Ford Focus ST, sogar auf den 2,3-Liter ecoboost aus dem Focus RS setzen. Zudem soll die Ausrichtung, spitzer und schlussendlich sportlicher werden als beim Vorgänger.

Wird der neue Ford Focus ST etwas wilder?

Der Ford Focus ST war, obgleich seiner PS-Zahl, nie ein wilder. Der letzte Focus ST war mit seinem 2,0-Liter Triebwerk und 250 PS ordentlich motorisiert, aber keinesfalls aggressiv abgestimmt. Das hat man dem Focus RS überlassen, den Focus ST somit mehr für den Alltag konzipiert. Mit dem nächsten Focus ST soll sich dies allerdings ändern. Gerüchte aus UK und der Eifel zeigen eine sportive Marschrichtung für den neuen ST auf.

Alltagstaugliche Variante des 2,3-Liter ecoboost

Zumal sollte der Focus ST „der letzte“ Hot Hatch ohne Hybrid-Zusteuerung bei Ford sein. Denn der Focus RS wird hierbei schon die 48-Volt-Technologie implementieren, weniger für Fahrspaß, mehr für die Einstufung bei der Abgasnorm. Dabei hat man sich nun laut Gerüchten auf den 2,3-Liter ecoboost 4-Zylinder für den ST verständigt. Zumal der 1,5-Liter 3-Zylinder aus dem Fiesta ST wohl an seine Zuverlässigkeitsgrenze in dieser Leistungsklasse gestoßen wäre. Im RS gibt es das Triebwerk derzeit mit bis zu 375 PS, im Focus ST soll da wohl eine alltagstaugliche Variante mit rund 250 bis 260 PS eingesetzt werden. Und das auch nur händisch kontrolliert über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe.

Steifer und Präziser als der Vorgänger

Gemeinsam mit den bisher vorgestellten Verbesserung der vierten Generation bei Gewicht und besondere Torsionssteifigkeit, sollte der neue Focus ST damit ein wesentlich verspielteres Fahrzeug werden als der Vorgänger. Je nach Modell soll der Focus der vierten Generation um bis zu 88 Kilogramm leichter geworden, die Karosserie um 20% steifer und eine Verbesserung um 50% im Bereich des Fahrwerks. Das Debüt für den neuen Focus ST wurde nun auf Anfang 2019, wahrscheinlich den Genfer Autosalon im März, verschoben.

Quelle: autocar

Fotos: Ford (Focus ST-Line, vierte Generation)

Kommentare wurden deaktiviert.