Den Audi e-tron Prototyp durch Genf jagen

Für gewöhnlich jagen Fotografen um den ganzen Globus verteilt die frühen Prototypen der Auto-Hersteller. Audi lässt sich nun quasi fangen und gibt schon vorab Preis, wo der neue Audi e-tron als getarnter Prototyp seine Runden drehen wird. Heute und morgen, am 5. und 6. März ist der Audi e-tron in Genf auf Tour. Schwer zu finden sollte er also nicht sein.

Audi e-tron geht auf Tour durch Genf

Der genaue Routenverlauf ist auf einer Mini-Site von Audi zu finden. Am heutigen 5. März um 16:30 Uhr startet die Tour eines e-tron durch die Genfer Innenstadt. Dabei führt die Route das elektrische SUV etwa am Place du Molard (Fußgänger­zone), dem Gare Cornarvin (Bahnhof), dem Jet d’eau (Springbrunnen im Genfer See) oder der Île Rousseau vorbei. Auch der Quai du Mont-Blanc und das Musée d‘art et d‘histoire sind Teil der Strecke.

Spezielle Folierung für das Elektro-SUV

Dabei wird der Prototyp noch leichter zu erkennen sein, als es bei den Versuchsfahrzeugen ohnehin schon der Fall ist. Statt dem klassischen Karo-Streifen-Muster hat man dem Audi e-tron, welcher laut Audi ein „seriennaher Prototyp“ sein soll, eine spezielle Folie spendiert. Unter dem Hashtag #etron oder auch auf e-tron.audi lässt sich die Jagd durch Genf online verfolgen.

Wer sich weiter zum Audi e-tron informieren will, findet hier schon zusammengefasst die aktuellen Infos rund um den Stromer.

Foto: Audi AG

Kommentare wurden deaktiviert.