Weltpremiere: X-Klasse mit Sechszylindermotor

Auf dem Genfer Autosalon 2018 feiert die Top-Variante der Mercedes-Benz X-Klasse Weltpremiere. Damit differenziert sich der Daimler Variante auch final vom baugleichen Nissan Navara. Unter der Haube in diesem Fall der starke V6-Dieselmotor mit 258 PS Leistung, wobei er in diesem Moment sogar den VW Amarok übertrumpft.

X-Klasse V6-Diesel: derzeit mehr Power als im VW Amarok

Bei Drehmoment und Fahrwerten gleichen sich die beiden allerdings wieder. Wie der Amarok, wirken auch in der X-Klasse 550 Nm Drehmoment. Allerdings ist das Plateau wesentlich breiter mit 1.400 bis 3.200 Touren, was der X-Klasse einen Vorteile im Durchzug verschafft. Der V6-Motor arbeitet mit einem einstufigen VTG-Turbolader, gehört in die Kategorie Leichtbau und verfügt über die Nanoslide-Technologie für die Zylinderbahnbeschichtung.

Serienmäßig kommt das 7G-Tronic Plus Automatikgetriebe zum Einsatz, sowie ein permanenter Allradantrieb mit fester Momentenverteilung. Die Auslegung ist dabei mit 40:60 leicht hecklastig. Das zweistufige Verteilergetriebe des Allradsystem ist direkt an das 7G-Tronic Getriebe angeflanscht. Neben der als elektromechanisch ausgeführten Lamellenkupplung (Längsdifferentialsperre) ist auch noch eine 100-prozentige Differenzialsperre für die Hinterachse verfügbar. In Serie ist der Antrieb in die Modi 4MAT (Straße), sowie 4H für gesteigerte Traktion im Gelände und die Low-Range 4L gestaffelt. Im Fall der der Low-Range wechselt die Getriebeuntersetzung auf 1:2,9.

Off-Road-Werte im Überblick

Wattiefe: bis zu 600 mm
Bodenfreiheit: VA 202 mm; HA 222 mm bei Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit
Böschungswinkel v/h: 29° / 24° (30° / 25° bei Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit)
Schräglage: 49,8° (49° bei Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit)
Rampenwinkel: 20,4° (22° bei Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit)
Steigfähigkeit: bis zu 100%

In Deutschland ab 53.360 Euro im Handel

In Deutschland ist die X-Klasse X 350d 4MATIC ab 53.360 Euro zu erwerben. Dabei ist die Top-Variante in den Ausführungen Progressive und Power verfügbar. Serienmäßig ist in beiden Fällen Keyless-Go und die 2-Zonen-Klimaanlage. Progressive rollt auf 17 Zoll Felgen, das Lenkrad und die Handbremse sind in Leder ausgeführt, die Sitze in schwarzem Stoff und das Infotainmentsystem Audio 20 USB verfügt über 8 Lautsprecher.

Power ziert dabei Chrom an Front und Heck, sowie die 18 Zoll Felgen. Darüber hinaus sind die LED-Scheinwerfer an Board, sowie die Ledernachbildung Artico, elektrische Sitze und das Touchpad für Audio 20 USB.

Fotos: Daimler AG

Kommentar verfassen