WLTP setzt BMW M3 F80 frühes Ende im August 2018

Ein großes Raunen ging durch die BMW M Fan-Welt, als es hieß, der BMW M4 muss seine CFK-Gelenkwelle ablegen. Dem BMW M3 F80 widerfährt nun ein ganz anderes Schicksal. Da man diesen Tausch im 3er nicht vollzogen hat, endet die Produktion Ende August 2018 frühzeitig. Grund die fehlende Homologation für den neuen WLTP-Zyklus.

Stahlgelenkwelle schafft Platz für zusätzlichen Filter im BMW M4

Im Fall des BMW M4 F82 hat man die CFK-Gelenkwelle gegen eine leichte aus Stahl getauscht. Dies war nötig um den Partikelfilter zu platzieren, da die CFK-Welle mehr Platz einnimmt als das Pendant aus Stahl. Somit kann der BMW M4 F82 auch im nächsten Jahr noch verkauft werden. Während der Umstellung wird er zwar kurzfristig nicht bestellbar sein, soll danach aber wieder in die Showrooms zurückkehren. Dann mit WLTP homologiertem Verbrauch dank zusätzlichem Otto-Partikelfilter.

BMW M3 F80 Produktion endet im August 2018

Der BMW M3 F80 allerdings wird schon vorzeitig die Produktionshallen verlassen. Hier passt der Partikelfilter nicht „so einfach“ mehr rein, wodurch die Produktion mit der gesamten BMW 3er Familie beendet wird. Denn bereits im Oktober wird der neue BMW 3er G20 im Handel stehen bzw. die ersten Modelle in der Produktion vom Band rollen.

Der BMW M4 F82 soll, trotz neuem Otto-Filter, in Leistung und Performance unverändert bleiben. Was wohl auch heißen würde, BMW arbeitet nochmals etwas am S55-Reihensechser, da alle anderen Hersteller nach dem Einbau bzw. Einsatz der Otto-Partikelfilter minimale Leistungsverluste ausweisen.

Neuer BMW M3 erst ab dem Jahr 2020

Die Entscheidung, den M4 umzurüsten und den M3 auslaufen zu lassen ist auch auf die Verkaufszahlen zurückzuführen. Dabei ist der BMW M4 wesentlich erfolgreicher in den besagten (WLTP-) Ländern als etwa der fast baugleiche BMW M3. Auf den nächsten BMW M3 muss man nun allerdings wieder länger warten. Denn dieser wird frühestens im Jahr 2020 im Handel stehen. Ob man beim Motor auf eine überarbeitete Version des S55 setzt oder – wie auch für den X3 M und X4 M – schon den neuen S58 setzt ist derzeit noch unklar.

Quelle: autocar

Ein Gedanke zu “WLTP setzt BMW M3 F80 frühes Ende im August 2018

  1. Dieses Jahr gehen einige Modelle/Varianten:
    – Modelle: Citroën C4, DS 4 und DS5 (zumindest nur noch wenige Motoren), Ford B-Max, Mercedes CLS ShootingBrake, Mitsubishi Electric vehicle (evtl. auch beide Ableger), Mitsubishi Pajero, Nissan Pulsar, Opel GTC, Toyota Verso, Toyota Avensis, VW Beetle Cabrio;
    – Sport-Varaianten (z.T. wegen später startender Nachfolger): BMW M3, Ford Focus RS, Opel Corsa OPC, Subaru WRX STI;
    – alle Dieselmotoren: Hyundai ix20, evtl. auch Kia Rio und Venga, Mitsubishi ASX und Outlander, Opel Corsa,Opel Cascada, Škoda Fabia.