Wie Lynk & Co den europäischen Markt aufmischen will

Geely’s neue Untermarke Lynk & Co erfreut sich schon massivem Zuspruch in China. Das erste von vielen Modellen, der Lynk & Co 01, wird auch nach Europa gelangen. Das SUV, welches einer Limousine und weiteren Modellen vorausgeht, basiert auf der Volvo CMA-Plattform, wie auch der baugleiche XC40. Vom 01 wurden in nur 137 Sekunden schon 6.000 Stück verkauft.

Statt Besitz nur Abonnement

In Europa will Lynk & Co 2019 starten und hat dafür auch schon einen unkonventionellen Plan. Allerdings nicht mehr ganz neu für uns, wenn man sich den Polestar 1 anschaut. Denn auch die Lynk & Co Modelle werden nur per Abo kurzzeitig zu besitzen sein. Abgesehen von der Plattform sind uns auch die Motoren bekannt, mit den Vier- und neuen Drei-Zylindern für den XC40. Alle Service-Funktionen sollen demnach die Volvo-Händler übernehmen. „Verkauft“ werden sollen die Modelle aber wie Spotify oder Netflix für Autos, also nur per Abonnement. So lässt sich ein Lynk & Co auch nur für einen Monat oder zwei besitzen, wenn man den Wagen nicht länger benötigt.

Lynk & Co 03 Concept

Nur acht Varianten des Lynk & Co 01 für Europa geplant

Um dabei auch flexibel zu bleiben, soll es für Europa nur acht Varianten des Lynk & Co 01 geben. Dabei sind die Lackierungen schon inbegriffen, was aber auch nur drei Preise zur Folge hat. Dabei soll die dementsprechend kaum wählbare Ausstattung bereits im Basismodell extrem hochwertig sein. Der Plan ist rund 70% der europäischen Modelle als Abonnement zu vertreiben. Somit würde Lynk & Co quasi fast die gesamte Flotte selbst besitzen. In zwei oder drei Jahres-Abos vergeben sollen die Fahrzeuge danach wieder zurück in die Werkstatt. Und nach einer gründlichen Überarbeitung, sollen diese Modelle wieder zu günstigeren Konditionen vermietet werden. Der Chef Alain Visser vergleicht dies mit einem (gebrauchten) iPhone X zum Preis eines iPhone 7.

Keine Wartezeiten – Auto sofort mitnehmen

Angedacht ist auch eine App, welche es erlaubt das Fahrzeug kurzzeitig an Freunde oder Familie zu „verleihen“. Durch die Einfachheit der Konstruktion bzw. der lediglich „acht Modellvarianten“ verspricht Visser, wer einen haben will, bekommt noch einen am selben Tag. Mit anderen Worten, die Fahrzeuge sollen direkt auf Lager sein.

Fotos: Lynk & Co

Kommentare wurden deaktiviert.