Nissan steigt in kommende Formel E Saison ein

Nissan steigt mit der Saison 2018/2019 in die FIA Formel E ein und wird damit der erste japanische Hersteller in der Klasse der Elektro-Sportwagen. Neuland wird dies für Nissan nicht sein, da man direkt den Platz und vor allem die Technik des erfolgreichen Teams Renault e.dams übernimmt.

Renault übergibt Formel E Engagement an Partner Nissan

In der fünften Saison wird in der Formel E einiges anders. So wird sich das Chassis ändern, die Batterie-Regeln neu aufgelegt und nicht zuletzt die Möglichkeiten etwas geweitet. Nissan selbst hat den Schritt inzwischen auch offiziell bestätigt. Dabei profitiert man nicht nur von den eigenen Kompetenzen im Bereich Motorsport und Elektrofahrzeuge, sondern auch von der Erfahrung des Renault-Teams.

Renault-Nissan fährt zweigleisig mit Formel E und Formel 1

Renault wird das Engagement nach der Saison 2017/2018 beenden und den Staffelstab weiter an Nissan reichen. Die Franzosen wollen sich derweilen wieder mehr auf die Formel 1 konzentrieren. Das Renault e.dams Team war bzw. ist Gründungsmitglied der FIA Formel E und hat die ersten drei Weltmeistertitel der Konstrukteure eingeheimst.

„Nach drei großartigen Jahren und dem Gewinn von drei WM-Konstrukteurstiteln freuen wir uns auf eine spannende vierte Formel E-Saison. Als Pionier in der Elektromobilität haben wir in der Serie viel Erfahrung mit High-Performance-Elektrofahrzeugen und Energiemanagement gesammelt. Dies kommt direkt unseren Kunden zugute. Nach der vierten Saison wollen wir unsere Kräfte voll und ganz darauf konzentrieren, unsere ehrgeizigen Ziele in der Formel 1 zu erreichen.“ – Thierry Koskas, Executive Vice President Sales & Marketing der Renault Gruppe

Foto: Renault

Kommentare wurden deaktiviert.