Dodge Viper: Produktion endet zum 25. Geburtstag

Dodge Viper Finale Editionen

Nach 25 Jahren wird das Produktionsende der Dodge Viper mit fünf sehr exklusiven Modellen gefeiert. Vermutlich wird es keine einzige davon über den großen Teich schaffen, doch zum 25. Geburtstag und gleichzeitig letzten, darf man gerne noch einen letzten Blick auf die Sondermodelle der Viper werfen.

Seit 1992 sind in Detroit ziemlich genau 30.000 Stück dieses nahezu unveränderten Supercars vom Band gelaufen. Das Rezept blieb immer gleich: ein mächtiger Motor auf der Vorderachse, ein bissiger Antrieb hinten und eine Kabine enger als ein Maßanzug. Jede der limitierten Sondereditionen kommt mit einer Plakette auf dem Dashboard, die den Namen des Eigners ziert.

Dodge Viper 1:28 Edition ACR

Der Name stellt den Rundenrekord von Randy Probst mit der Dodge Viper ACR auf Laguna Seca in den Vordergrund. Dort benötigte der Rennfahrer nur 1:28.65 Minuten für eine Runde. Ganz in schwarz gehüllt, zieren diese Viper nur ein paar rote Streifen auf dem mächtigen Heckflügel. Das extreme Aero-Paket muss nicht wirklich erwähnt werden, es sticht heraus. Natürlich wird per Karbon-Keramik verzögert, der Innenraum besticht durch rote Ziernähte, logischerweise werden davon nur 28 Stück angeboten. Mit dem alten Rekordfahrzeug gab es immerhin noch 33 Stück, da die alte 2010 Viper ACR 1:33.915 Minuten für Laguna Seca benötigte.

Dodge Viper ACR

Viper GTS-R Commemorative Edition ACR

Weiß mit blauen Streifen. Eine Ikone, die sich in der 1998 Viper GTS-R GT2 manifestierte. Technisch unterscheidet sich nicht von der Laguna Seca Variante, besticht hauptsächlich durch die Lackierung und soll mit 100 Stück in Produktion an den Sieg von 1997 in der FIA GT2 Meisterschaft erinnern.

Dodge Viper VoooDoo II Edition ACR

Nach dem Modell der 2010 Vipder VooDoo Edition folgt auch dieses Modell der exakten Ausrichtung mit einer schwarzen Lackierung und Graphit-grauen Streifen mit roter Outline. Auch diese Variante ist in vollem ACR-Mode und daher mit allem Zusatz-Schnick-Schnack aus Carbon ausgestattet, dazu zählen nicht nur die Bremsen oder der große Heckflügel. Hiervon wird Dodge noch 31 Stück bauen, bevor die Viper in Rente geht.

Dodge is celebrating the 25th anniversary and final year of Viper production with five exclusive limited-edition models, four of which are pictured here. (From left, the Viper Snakeskin Edition GTC, inspired by the original 2010 Snakeskin ACR; the Vooodoo II ACR, modeled after the original 2010 Viper VooDoo edition; the Viper GTS-R Commemorative Edition ACR, designed to pay tribute to one of the most distinguishable and iconic Viper paint schemes of all time – the white and blue combination of the 1998 Viper GTS-R GT2 Championship Edition;  and the Viper 1:28 ACR, which pays tribute to the current production car single lap record of 1:28.65 set by champion driver Randy Pobst in a 2016 Dodge Viper ACR at historic Laguna Seca Raceway in Monterey, Calif., in October 2015. A fifth Dodge Dealer Edition Viper ACR, not shown, is available through select Dodge dealers.

Viper Snakeskin Edition GTC

Gegen die drei vorangegangen wirkt die grüne Viper schon fast harmlos. Nur ein leichtes Aero-Kit wurde ihr neben „Snakeskin Green“ verpasst. Im Cockpit ist diese Viper komplett schwarz, abgesehen von einigen Details, welche in der Außenlackierung abgesetzt sind. Wer sich für die „harmlose“ Variante der Viper interessiert, hat hier die Möglichkeit eine von 25 Stück abzugreifen.

Dodge Dealer Edition ACR

So etwas gibt es definitiv nur in Amerika. Der erfolgreichste Viper-Händler, Tomball Dodge in Texas, darf weitere 33 exklusive Varianten der letzten Viper verkaufen. Diese gibt es auch nur bei ihm. Zwar fehlen uns hierzu die Bilder, dafür gibt es eine detaillierte Beschreibung. Weiß lackiert, mit einem dicken zentralen blauen Rennstreifen gekennzeichnet und durch einen leichten roten Streifen daneben verziert. Natürlich wird per Karbon-Keramik-Bremse verzögert, das große ACR-Bodykit darf auch nicht fehlen.

Unter der langen Haube schlummert ein 8,4-Liter V10, welcher 649 PS und 814 Nm Drehmoment freisetzt.

Fotos: Dodge

Kommentare wurden deaktiviert.