Jetzt doch?! VW up! GTI wieder in Betracht gezogen

VW up! GTI Studie von 2011

Der neue VW up! kommt und mit ihm auch eine 115 PS Variante mit dem GTI-Zusatz im Namen? Aus Braunschweig heißt es unter der Hand, dass ein VW up! GTI in Planung ist, welcher den 115 PS starken Dreizylinder aus dem VW Golf adaptieren soll, um damit Abarth 595 und Co. Konkurrenz zu machen. Auf dem Papier fehlt dem up! da einiges an Leistung, aber wer weiß, ob die Ingenieure nicht etwas an Gewicht einsparen können.

115 PS im kleinsten Wolfsburger

Der EA211 wird mit dem neuen VW up! ohnehin eingeführt, leistet in der Serie allerdings nur 90 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 160 Nm bereit. Jedoch gibt es Pläne den 1.0 TSI mit etwas mehr Power in den VW up! zu pflanzen. Das wären dann 115 PS und 200 Nm, auch nicht die Welt aber vermeintlich genug, um es VW up! GTI zu nennen. Denn immerhin soll die „heiße“ Version des up! dabei auch noch preislich attraktiv bleiben, insbesondere im Vergleich zum Abarth 595, der schon eine Menge Holz kostet für so wenig Auto.

VW up! GTI in direkter Konkurrenz mit Abarth?

Der Motor könnte im VW up! GTI entweder mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG kombiniert werden, was in den Prototypen angeblich für eine Sprintzeit um die acht Sekunden gut gewesen sein soll. Der Topspeed soll bei 200 km/h liegen, alles noch keine Gefahr für den Abarth. Die italienische Variante von schnell und klein kommt mit mindestens 145 PS und einem Fünfgang-Getriebe. Wenn die Ingenieure die richtigen Stellschrauben an der MacPherson-Vorderachse drehen, sowie die Hinterachse etwas straffer gestalten, dann kann der VW up! GTI vielleicht zumindest mit dem kleinsten schnellen Italiener mithalten. Interessanter Fakt: wenn es wirklich so kommt, wäre der VW up! GTI stärker als der erste Golf GTI, welcher 1975 mit 81 kW / 110 PS vorgestellt wurde.

Neben mehr Performance, geändertem Fahrwerk und Felgen, soll natürlich auch der visuelle Eindruck passen. Hierfür soll der up! in Drei-, sowie Fünftürer-Fassung mit GTI-Emblemen und geänderten Schürzen verkauft werden. Auf den speziellen 16-Zoll Felgen werden Gummis der Dimension 205/40 aufgezogen und das Heck wird mit einem Doppel-Chrom-Auspuff versehen. Der Innenraum soll, natürlich, mit dem Golfball-Schaltknauf ausgerüstet werden, die Instrumente dem GTI-Stil angepasst werden und die Sitze mit dem klassischen Karo-Muster bezogen werden.

Foto: Volkswagen, VW up GT Studie von 2011

Quelle: autocar

9 Gedanken zu “Jetzt doch?! VW up! GTI wieder in Betracht gezogen

  1. … Au ja – au ja – au ja :-)
    das ist doch mal ne klasse News :-D