Neuer Opel Zafira: Bewährtes irgendwie neu gedacht

Neuer Opel Zafira Weiss

Ist es ein Facelift, ist es ein neues Fahrzeug? So ganz kann man die Frage mit dem neuen Opel Zafira nicht klären, immerhin ein paar neue Highlights bringt der Siebensitzer mit. Das adaptive Lichtsystem AFL LED, „Lounge-Komfort“, sowie ein Wlan-Hotspot und ein neue Chromspange an der Front zeichnen den Zafira künftig aus. Am bekannten variablen Innenraum, etwa dem Flex7-Sitzsystem hat sich nichts geändert, da bleibt er ganz der Alte.

Neuer Opel Zafira Dynamisch

Bewährtes bleibt auch dem neuen Opel Zafira erhalten

Ab September steht der neue Zafira bei den Händlern, bestellt werden kann in Kürze. Neben den sieben Sitzen, bleiben auch die AGR-Sitze erhalten, genauso wie der FlexFix-Fahrradträger und das FlexRide-Fahrwerk. Die Front drück deutlich den neuen Opelaner-Aufschwung aus, das verspielte Gesicht der dritten Generation hat ausgedient. Die Seitenlinie bleibt weitestgehend unverändert, ebenso wie das Heck. Dafür tut sich im Innenraum einiges.

Neuer Opel Zafira Seitlich

Das Internet zieht in den Opel Zafira ein

Neben der neuen IntelliLink-Generation, welche auch Apple Carplay unterstützt, gehört auch Opel OnStar, sowie ein mobiler Wlan-Hotspot zum Ausstattungsumfang, der im Zafira nun gewählt werden kann. Hingegen das Matrix-LED des Astra bekamen die Ingenieure scheinbar nicht in das Gehäuse des Zafira, der sich mit dem AFL (Adaptive Forward Lightning) System begnügen muss.

Neuer Opel Zafira

Was die Opel Zafira Kunden mit Sicherheit freuen wird, ist der optional von Licht durchflutete Innenraum. Neben der großen Windschutzscheibe gibt es auch ein enormes Panorama-Glasdach, welches mehr als nur „ausreichend“ Sonnenschein in die Kabine lässt.

Neuer Opel Zafira Panorama-Dach

Der neue Touchscreen sitzt, im Vergleich zum Vorgänger, nun etwas tiefer, kann so aber von Fahrer und Beifahrer gleichermaßen gut bedient werden. Der Fahrer darf sich hinzu über ein neu gestaltetes Lenkrad freuen, welches, laut Opel, deutlich besser in der Hand liegen soll. Mit dem R 4.0 IntelliLink kann über das Smartphone navigiert werden, wer sich für das Navi 950 IntelliLink entscheidet bekommt die festeingebaute Navigation.

Neuer Opel Zafira Cockpit

Aufgeräumter und durchdachter Innenraum

Der Innenraum ist so variabel wie zuvor geblieben. Etwa das Verstaumodul zwischen den Vordersitzen kann mit Getränkehalter und Stauraum aufwarten, während es sich auf Aluminiumschienen problemlos verschieben lässt. Der mittlere Sitz des Fond kann umgeklappt werden, sodass sich eine großzügige Mittelarmlehne ergibt. Dabei gleiten die beiden äußeren Fondsitze mehr in Richtung Fahrzeugmitte, sodass sich für die beiden hinteren Passagiere mehr Raum ergibt. Die dritte Sitzreihe ist wie zuvor im Boden komplett versenkbar, wodurch sich auch hier weiterhin eine ebene Ladefläche ergibt. 710 Liter Kofferraum-Volumen bietet der neue Opel Zafira in der Konfiguration mit 5 Sitzen, ist die zweite Reihe auch umgeklappt, schluckt der Familien-Transporter 1.860 Liter.

Neuer Opel Zafira Fahrend

Die Frontkamera im Zafira dient nicht nur dem AFL-LED-Licht als Orientierung, sondern auch der Verkehrszeichenerkennung. Hinzu kommt der Frontkollisionswarner oder auch der Spur-Halteassistent, welcher ab 60 km/h beim unbeabsichtigten Verlassen der Spur akustisch und visuell warnt. Bei den Motoren, genaue Infos fehlen noch, hat der Kunde die Wahl zwischen Benzin, Diesel, Flüssiggas, sowie einer Erdgas-Variante.

Fotos: Opel

Kommentare wurden deaktiviert.