Citroen C3 WRC Prototyp: Kris Meeke begeistert

Citroen C3 WRC

Citroen Racing hat die ersten Tests mit dem neuen Citroen C3 WRC Fahrzeug für die Saison 2017 abgeschlossen. Die ersten Eindrücke der technisch deutlich überarbeiteten Modelle sind scheinbar durchweg positiv. Zusätzlich bekommen wir schon einen Vorgeschmack auf den neuen Citroen C3, der sich im Styling deutlich ändern wird. Abgesehen vielleicht von den mächtig großen Lufteinlässen und dem kräftigen 1,6-Liter Turbomotor.

Citroen C3 WRC: Mehr Leistung, mehr Aerodynamik, mehr Emotion

Der 1,6-Liter Turbomotor als solches wurde nur dezent überarbeitet. Die große Änderung ist der vergrößerte Durchmesser des Luftmengenbegrenzer, der nun 36 mm misst. Dadurch bringt es der neue, alte Motor auf satte 380 PS. Das Gewicht wurde dabei um 25 Kilogramm gesenkt, die Karossiere um 55 mm verbreitet und das zentrale Differential soll die Traktion erhöhen. Einige vergleichen die WRC Boliden für die 2017 startende Saison schon mit den Gruppe B Fahrzeugen der 80er Jahre. Das älteste Auto im aktuellen Feld wird damit wahrscheinlich, so hofft Citroen Racing, auch wieder konkurrenzfähig. Aktuell fährt Kris Meeke trotz Bestleistungen den VW Polo WRC hinterher.

Citroen C3 WRC 2017

„Die Gruppe-B-Zeit ist eine Ära, auf die viele gern zurückblicken. Die Autos waren dank ihres mutigen Designs und der großen Spoiler sehr spektakulär. Wir kehren jetzt zu diesem Geist zurück – mit aggressiveren Autos als zuletzt, die zudem den technischen Fortschritt des Jahres 2016 widerspiegeln. Ich bin bereits zwei Gruppe-B-Autos gefahren. Man kann sie nicht vergleichen. Das Potenzial der neuen Autos ist unglaublich.“ – Kris Meeke

 

Die ersten Tests: Zufriedenstellend

Die ersten Tests des Citroen C3 WRC Prototyp fanden unweit der Citroen Racing Fabrik in Satory statt. Am 9. April nahm zuerst Testfahrer Alexandre Bengué im Prototyp Platz, gefolgt von Kris Meeke. Der sein breites Grinsen den Erzählungen nach nicht verbergen konnte. Scheinbar lief der erste Shakedown des Citroen C3 WRC zur vollsten Zufriedenheit. Weswegen es nur kurz darauf am 14. April auf eine weitere Teststrecke ging. Hierfür durfte sich auch die Design-Abteilung mit der rot-weißen-Tarnfolie einbringen, sodass keine Details ungewollt sichtbar wurden. Auch der Testlauf der steinigen Piste zwischen dem Château de Lastours und Fontjoncouse lief durchweg positiv ab.

Citroen C3 WRC 2017 Prototyp

Fotos: Citroen Racing

Kommentare wurden deaktiviert.