Vorschau auf den Performance Crossover Jaguar F-Pace

jaguar-f-pace-iaa

Jaguar Land Rover wird nun auch einen „sportlichen“ Crossover bauen, dieser Jaguar F-Pace wird zum ersten Mal auf der IAA in Frankfurt gezeigt werden. Vorab gab es nun schon ein Bild der Silhouette in der Seitenansicht zu sehen. Basierend auf der Studie C-X17 sehen wir nur ein leicht verändertes Modell, welcher als „Performance Crossover für alle, die das Fahren lieben“ Anfang des nächsten Jahres in den Markt eingeführt wird.

„2015 feiert Jaguar 80-jähriges Markenjubiläum und erlebt zugleich einen der größten Transformationsprozesse seiner Geschichte. Schon kurz nach der Einführung des innovativen XE folgte die Vorstellung der zweiten Generation des XF. Heute nun präsentieren wir mit Stolz als dritte Neuheit des Jahres den F-PACE, unseren ersten Performance Crossover.“ – Kevin Stride, Jaguar Land Rover Baureihen-Direktor

Soweit sehen wir auf diesem Vorschaubild die klassischen Ian Callum Jaguar-Designschrift. Vorne etwa die Scheinwerfer-Linie der Limousinen wie XE und XF, sowie hinten die Rückansicht des F-Type mit den in den Kotflügel hineingezogenen Rückleuchten. Unter der Aluminium-Karosse verbirgt sich bekannte Technik, was auch auf die bis zu 550 PS starken V8 Kompressor-Motoren zutrifft. Basis für das Performance-Crossover-Modell sollte wohl der V6 Kompressor aus dem F-Type sein. Ob der Jaguar F-Pace immer mit Allradantrieb oder teils auch nur mit Hinterradantrieb in den Markt kommt ist noch nicht bekannt, genauso wenig, wie die Preise für das SUV mit sportlichen Genen.

Neben dem neuen Jaguar F-Pace wird auch der überarbeitete XJ, sowie der neue XF auf dem Messestand in Frankfurt zu sehen sein. Zu bestellen wird der F-Pace noch im vierten Quartal sein, die Markteinführung folgt Anfang 2016.

Foto: Jaguar

Ein Gedanke zu “Vorschau auf den Performance Crossover Jaguar F-Pace

  1. Pingback: Am 4. September 2015 gefunden … | wABss