Wie Seat sich der Zukunft stellt: Geschäftsführung und Design befragt

seat-20v20-showcar-oben

Innerhalb des VW Konzern sticht die Marke Seat schon immer durch emotionales Design hervor. Aktuell befindet sich die spanische Abteilung von Volkswagen im wohl größten Umbruch der Geschichte. Das erste Kompakt-SUV steht in den Startlöchern, ein weiteres soll folgen. Auch bei den Antrieben steckt man tief in den Überlegungen, welche Alternativen zu Diesel- und Benzinmotoren in der Zukunft dienlich sein könnten. Ein Interview mit Geschäftsführer Bernhard Bauer und Designer Stefan Lamm gibt Einblick in die spanische Seele es VW Konzerns.

„Auto Emocion“ hieß der Werbeslogan aus dem Hause Seat einmal. Inzwischen hören wir nur noch von „Technology to Enjoy“. Ist die Emotion damit Vergangenheit und man gleicht sich dem VW Konzern an? Zumindest Chef-Designer Lamm will an den Grundprinzipien nichts ändern.

„Die Kernhausaufgabe wird sein das erfolgreiche, starke und charakteristische SEAT Design weiter zu entwickeln und neue Akzente zu setzen. (…) Ein SEAT Design wird immer im Team entwickelt. Dieses Team möchte ich mit neuen Ideen inspirieren.“ – Stefan Lamm

Allzu sehr in die Karten blicken will er sich allerdings nicht lassen, was in Zukunft noch kommen mag, da bleiben die Antworten verhalten. Auch etwa auf ein Design Concept, wie es sich im Blog großer Begeisterung erfreute, reagiert Lamm noch kühl. Ein Cabrio scheint also auch weiterhin nicht das, was der Markt unbedingt benötigt.

seat-leon-cabrio-offen-seite

„Sicherlich eine interessante und reizvolle Fingerübung. Aber auch als Designer und noch mehr in meiner Rolle ist es neben der Kreativität wichtig, ein Gefühl für das Business zu entwickeln.“ – Stefan Lamm

Dem Geschäftsführer Bernhard Bauer merkt man förmlich die Vorfreude auf das erste SUV von Seat an, welches seiner Aussage nach den klaren emotionalen Designlinien treu bleiben wird. Wenn wir das 20V20 Showcar als Basis für diese Aussage aufnehmen, dann mag er dabei auch Recht behalten.

seat-20v20-showcar-dynamisch-heck

„Auch unser SUV wird sich als unverkennbares SEAT Modell vom Wettbewerb abheben. Sie dürfen also einen SUV erwarten, der alleine schon durch sein innovatives Design Emotionen weckt und begeistert. Darüber hinaus wird auch der SEAT SUV eine große Bandbreite an Highend-Technologien sowie eine außerordentliche Präzision und Qualität bieten. Und natürlich kommt auch hier der SEAT typische Fahrspaß nicht zu kurz. Das alles zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis, denn SEAT macht dadurch modernste Technologien allgemein verfügbar.“ – Bernhard Bauer

Auf vielerlei Industrie-Seiten wird inzwischen schon dahingehend optimiert die Autos online zu kaufen und dann nur noch den Service über den lokalen Händler abzuwickeln. Bei Seat hingegen sieht es dahingehend noch nicht so aus, so würde man einen Seat auch weiterhin im Autohaus kaufen können.

„Einen exklusiven Online-Vertrieb wird es bei SEAT nicht geben. Das SEAT Vertriebsnetz setzt auf den Partner vor Ort, auf seine persönliche Kompetenz und Nähe zu den Kunden.“ – Bernhard Bauer

Obwohl Seat zum VW Konzern dazugehört, darf die Marke bei den ganz neuen Technologien aktuell noch nicht mitmischen. Dabei zählen auch die Antriebe dazu, so ist auf die Nachfrage zu alternativen Antriebe noch nichts vom Thema (Plug-in) Hybrid zu hören. Vorrangig wird man auf Erdgasantriebe setzen.

seat-leon-st-tgi-erdgas

„Für den Mii, den Leon Fünftürer sowie die Kombiversion Leon ST bieten wir sparsame und umweltfreundliche Erdgasmodelle. Neben den TSI und TDI Aggregaten sind diese TGI Antriebe eine der tragenden Säulen unserer Strategie. (…) Hinzu kommt, dass unsere Kunden bislang nicht nach weiteren Alternativen nachfragen. Sie stünden SEAT aber unverzüglich zur Verfügung, denn durch die Zugehörigkeit zum Volkswagen Konzern hat die spanische Marke Zugang zu den modernsten Technologien.“ – Bernhard Bauer

Fotos: Seat, Rendering Theo Philuschin

Ein Gedanke zu “Wie Seat sich der Zukunft stellt: Geschäftsführung und Design befragt

  1. Pingback: Daily: Autoblog-Welt 24. March 2015 › Mein Auto Blog