2016 Porsche 911 GT3 RS: So sieht er aus

2016-porsche-911-gt3-rs-seite

Kein Java Orange, dafür kann sich der fertige Porsche 991 GT3 RS blicken lassen. Das erste Bilderset eines ungetarnten Produktionsmodells zeigen das imposante Aerodynamik-Paket des RS deutlich.

2016-porsche-911-gt3-rs-front

Anscheinend wurde das fertige Modell in der Tiefgarage des Porsche Museums in Zuffenhausen gesichtet. So darf man auch den Quellen glauben schenken, dass der GT3 RS nur mit PDK angeboten wird, da sich Bedenken daran, dass ein manuelles Getriebe die meisten Fahrer deutlich verlangsamen würde, als richtig herausgestellt haben.

2016-porsche-911-gt3-rs-kotfluegel

Auffälligstes Merkmal an der Front sind wohl die Entlüftungsöffnungen im Kotflügel um gestaute Luft an den Vorderrädern abzuführen. Daneben sorgt ein fast schon übertriebener Frontsplitter für richtig bösen Eindruck, lässt aber die Bodenfreiheit auch noch einmal deutlich schrumpfen.

2016-porsche-911-gt3-rs-heckspoiler

Am Heck sind ein kleiner Ducktail-Heckspoiler zu finden auf dem der große RS-Spoiler auftrumpft.

Die Leistung dieses Tracktoys wird 515 PS betragen. Dabei wird der Motor zusammen mit dem des GT3 wohl die letzten freisaugenden Sechszylinder-Boxer vor der Revision auf Turboaggregate in der 911er Reihe darstellen.

Source: Johan9ff

Ein Gedanke zu “2016 Porsche 911 GT3 RS: So sieht er aus

  1. Pingback: Neu entwickelter Motor für den Porsche 911 GT3 RS > News > Neue Porsche Motoren, Porsche, Porsche 911 GT2, Porsche 911 GT3 RS, Porsche 991 GT3 RS, Porsche Entwicklung > Autophorie.de