Seat Leon X-Perience auf dem Pariser Autosalon

seat-leon-x-perience-paris-weltpremiere (1)

Im Blitzlicht-Gewitter der Medien feierte der Seat Leon X-Perience gestern seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon. Das jüngste Familienmitglied der Leon-Baureihe besitzt einen permanenten Allradantrieb und deutlich erkennbare Plastikverkleidungen für den etwas schrofferen Einsatz im leichten Gelände. Ab 28.750 Euro gibt es den 110 PS starken 1.6 TDI, der weitestgehend auf dem Leon ST basiert.

seat-leon-x-perience-paris-weltpremiere (2)

Mit bis zu 184 Diesel-PS ist er für fast jedes Abenteuer optimal gewappnet und kann mit den drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit die eine oder andere Hürde locker nehmen. Die Verkleidungen sind an Türschweller, Radhäuser sowie an Front- und Heckstoßstange montiert. Vorne und hinten finden sich auch noch Einsätze in Aluminium-Optik (genaues Material unbekannt). Auch innen zieht sich das X-Perience-Design durch, das bekannte große Fassungsvermögen von bis zu 1.479 Liter (587 Liter normal) bleibt unverändert.

seat-leon-x-perience-paris-weltpremiere (3)

Am 18. Oktober 2014 feiert der Leon X-Perience seine Markteinführung beim Händler.

Bilder: ampnet

Kommentare wurden deaktiviert.