Apple CarPlay kommt erst 2015

carplay-mercedes-benz

Mercedes-Benz und Volvo sollten die ersten sein, die das neue iOS-Betriebssystem ins Automobil bringen wollten. Mit der C-Klasse und dem neuen XC90 sollte Apple CarPlay starten, in der Pressemeldung von März 2014 klang es noch so, als würde dies in diesem Jahr noch geschehen. Nun rudern alle Parteien zurück. Für die C-Klasse wird es erst 2015 iOS in the Car geben, im XC90 muss sogar bis Ende 2015 gewartet werden.

Die Funktion wurde bereits in Genf auf dem Autosalon in der C-Klasse gezeigt. Die neue Mittelklasse Limousine aus Stuttgart rollt auch schon fleißig auf unseren Straßen umher, doch weiterhin ohne Apple CarPlay. Das wird auch noch eine Weile so bleiben, weil derzeit noch an der Integration für ein Head-up Display gearbeitet wird. Ferner rudert man noch weiter zurück und sagt, dass es noch nicht sicher ist, ob dies auch als nachrüstbares Modul kommen wird.

Das es im Volvo XC90 dieses Jahr nichts mehr mit der iOS-Integration werden wird war klar, denn das Auto wird erst im Frühjahr 2015 käuflich zu erwerben sein. Dann auch noch nicht vom Start weg mit Apple CarPlay, sondern erst in „voller Funktionalität“ später im Verlauf des Jahres.

Hyundai bringt den neuen Sonata (bei uns i40 Limousine) im Mai 2015 auf den Markt. Auch hierfür war bereits 2014 die Einführung von CarPlay in diversen Modellen geplant. Zum US-Marktstart des Sonata wird dabei auch noch kein CarPlay an Board sein. Allerdings sei in Planung bis Ende 2015 ein Update für alle neuen Modelle nachzuliefern.

Für die Nachrüster sind es nicht besser aus. Pioneer verkündete noch im Mai 2014, dass ein Update für CarPlay fähige Geräte innerhalb von Wochen und nicht Monaten kommen soll. Es ist stumm geworden, neue Äußerungen gibt es bisher nicht, offizielle Meldungen schon gar nicht.

Quelle: 9to5mac