Neuer Ford Focus RS will die Krone zurück – Ein RS500 Comeback?

ford-focus-rs-comeback-rs500

Mit dem Focus RS500 endete bei Ford die Ära der RS-Modelle. Doch nun kann es 2016 endlich soweit sein, nach über fünf Jahren Abstinenz will die Marke wieder ein Wörtchen mitsprechen im gut-laufenden Markt der Hot Hatches. Zwei Ford Sprecher lassen es in den Fingern kribbeln, wenn man ihnen so lauscht.

Der RS500 war mit seinem 2,5-Liter Fünfzylinder einzig und alleine für die Rennstrecke gemacht, das hatte nichts mehr mit Gelegenheit-Stadtauto (wie dem aktuellen Ford Focus ST) zu tun. 345 PS und 460 Nm Drehmoment, die an der Vorderachse zogen. Innerhalb von 12 Stunden waren 2010 die 500 limitierten Bauten ausverkauft. Damit sollte es auch vorerst gewesen sein, dennoch 2016 könnte es laut AutoExpress Quellen wieder soweit sein. Comeback des RS?

“I can’t give you any confirmation today, but let’s say there’s a strong desire. Something like that makes a great halo car.” – Barb Samardzich, Ford Europe CEO

Weiter gab es auch noch eine eher spezifische Antwort von einem anderen Offiziellen.

We have a rich heritage of RS cars, and we’re not about to let any competitors overtake us in that respect. You can rest assured that Martin (Smith, the director of design at Ford Europe) and his team are fully focused on the future of our performance strategy.“

Die letzte Info, die auch wir hatten, wir auch von den Briten bestätigt. Der 2,3-Liter ecoboost des Mustang könnte auch den RS befeuern. Allerdings nicht in dieser Leistungsstufe. Um ein würdiger Nachfolger des RS500 zu werden, muss er, bei den zu Anfangs 355 PS liegen.

Foto: Ford

Quelle: AutoExpress

Kommentare wurden deaktiviert.