Volvo Sensus Connect: Infotainment-System ab Mai verfügbar

volvo-sensus-connect-innen

Mit dem Infotainment-System Volvo Sensus Connect will der Hersteller ein neues Fahrerlebnis schaffen. Egal ob es dabei um den Internetzugang im Fahrzeug oder der Zugriff auf bereits im Vorfeld geplante Reiserouten geht. 

Die Steuerung wird bequem über die Lenkradtasten oder via Sprache durchgeführt. Klimaanlage, Audio- bzw. das neue Infotainment-System sollen so nahezu ablenkungsfrei gesteuert werden können.

Allerdings wird für die internetfähigen Dienste die Internetverbindung über das Smartphone bereitgestellt. Aufgerufene Webseiten lassen sich so über das 7-Zoll-Farbdisplay des Sensus Connect-Systems wiedergeben.

Internet-Radiosender über die App „TuneIn“

Über die App „TuneIn“ kann auf die weltweiten Radiosender zugegriffen werden. Während beispielsweise bei Audi die App “Audi Music Stream“ auf dem Smartphone benötigt wird, um Internet-Radiosender zu favorisieren und sie anschließend im Fahrzeug verfügbar zu machen, ist die App bereits Bestandteil von Volvo Sensus Connect.

Aktuell ist eine Unterstützung von Spotify als Musikstreaming hier nicht vorgesehen. Dafür stehen in Europa aber die Dienste Rdio und Stitcher zur Verfügung. Volvo-Fahrer in den Staaten können dagegen Pandora und iHeart nutzen.

Freien Parkplatz suchen und Bezahlvorgang via App abschließen

Mit der „Park & Pay“-App von Parkopedia erhält der Fahrer Informationen zum nächsten freien Parkplatz und der Bezahlvorgang wird automatisiert durchgeführt. Hierfür muss allerdings das Parkhaus bzw. der Parkplatz eine Unterstützung für jenes Parkopedia-System bieten. Aktuell befinden sich in der Datenbank über 28 Millionen Parkplätze in weltweit 40 Ländern.

HERE Maps wird zur Navigation genutzt

Autofahrer können ihre Reise jedoch auch bereits vom heimischen Computer oder Smartphone aus planen: Auf der Internetseite www.here.com können Volvo-Fahrer ihre bevorzugte Route wählen und diese über die Send-to-Car-Funktion dann bequem ans Auto schicken.

Hierfür muss der Nutzer lediglich mit einem Rechtsklick den entsprechenden Menüpunkt anwählen und seine Volvo ID auswählen. Der schwedische Hersteller bietet seinen Kunden jedoch die freie Wahl: Der Kartendienst HERE von Nokia lässt sich alternativ über eine App ansteuern, die nun auch eine Tankstellensuche und Wetterinformationen umfasst.

volvo-sensus-connect-drive

„Local Search“ wiederum findet spezielle Orte in der näheren Umgebung – egal, ob Tankstellen, Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder eine Apotheke. Neben Adresse, Telefonnummer und aktuellen Öffnungszeiten gibt es auch Bewertungen anderer Nutzer.

App „Connected Service Booking“ verbindet mit Volvo-Partner

Bei einer anstehenden Wartung oder Inspektion kann sich die App “Connected Service Booking” automatisch mit einem Volvo-Händler in Verbindung, um einen Servicetermin zu vereinbaren.

Wird ein Fehler entdeckt, informiert das System den Fahrer und erkundigt sich, ob ein Termin vereinbart werden soll. Wurde ein Termin vereinbart, informiert das System den Fahrer und stellt automatisch das Navigationssystem zur Navigation ein.

Volvo stellt nach und nach immer mehr Apps für sein Sensus Connect zur Verfügung. Das Infotainment-­System Sensus Connect ist in Kombination mit den zwei Audioanlagen High Performance Sound und Premium Sound für die Volvo 40er und 60er Baureihen sowie für den Volvo V70, Volvo XC70 und Volvo S80 erhältlich.

Eine Nachrüstung bestehender Fahrzeuge bietet Volvo übrigens auch. Mit Volvo Connected Touch wird diese Möglichkeit gegeben, die Fabian M. an dieser Stelle kurz vorstellt.

Quelle: Volvo Car Group
Fotos: Volvo Car Group

Kommentare wurden deaktiviert.