Porsche Cayenne S E-Hybrid für 2015 bestätigt

porsche-cayenne-s-e-hybrid-kommt-ende-2015

Porsche ist ein Hersteller, der aktuell und auch in Zukunft eine schwierige Zeit durchmachen wird. Die Flottenemissionen müssen sinken; auch wenn die Verbräuche von den Sportwagen aus Stuttgart-Zuffenhausen deutlich unter vergleichbaren (Turbo-) Motoren liegen, wird verlangt, dass sich die Ingenieure auf die Suche nach neuen Ideen begeben. Einer dieser Must-DOs ist der kürzlich bestätige Cayenne S E-Hybrid.

Der Antrieb wurde bereits im letzten Jahr mit dem Panamera vorgestellt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch der SUV Sektor mit diesem E-Hybrid (Plug-in Hybrid) Antrieb versorgt werden würde. Die Umsetzung erfolgt laut der Volkswagen Group „in diesem sowie dem nächsten Jahr“. Ob das gleich auf mehrere Modelle oder nur den Launch zum Jahreswechsel bezieht ist unklar.

Theoretisch sind die knapp vier Liter auf 100 Kilometer im Durchschnittsverbrauch sowie die möglichen „unter 100g/km CO2 Emissionen“ wichtige Werte im Kampf der Flottenemission. Damit auch weiterhin ein 911 GT3 frei atmen darf! Der Elektromotor wird derselbe 95 PS starke wie aus dem Panamera sein, er könnte allerdings noch etwas mehr Leistung abbekommen. Interessante Statistik: der Cayenne könnte ohne einen Tropfen Benzin auf 100 km/h beschleunigen – wie schnell, sehen wir dann im kommenden Jahr.

Die Litium-Ionen Batterie kann bis zu 9,4 kWh fassen. Obgleich er der „Öko-Cayenne“ ist, der sportliche Faktor muss doch oberhalb der Diesel Modelle angesiedelt sein. Ein V6 Motor bringt die Systemleistung dann auf 416 PS (306 kW). Die Zeit auf 100 km/h dürfte der des Panamera S E-Hybrid mit 5,5 Sekunden in etwa gleichen. Das neue parallele Full Hybrid System von Porsche bietet auch noch weitere Vorteile, wie die Entkopplung des Motors. Wenn bei hohen Geschwindigkeiten der Fuß vom Gaspedal genommen wird, wird der Motor abgestellt und vom Antriebsstrang getrennt. Dadurch wird das Segeln noch weiter optimiert.

Foto: Porsche

Kommentare wurden deaktiviert.