Infiniti Q50 Eau Rouge Concept vorzeitig enthüllt

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept

Inspiration aus der Formel Eins formte dieses Concept Car auf Basis des Infiniti Q50 – ähnlich dem FX „Vettel Edition“. Besonders der immense Einsatz von Carbon macht deutlich, welchen Zweck die Limousine mit dem Namen Q50 Eau Rouge hat. Es ist nicht zufällig, dass der Name der bekannten schnellen Kombination aus Spa sich im Namen des Concepts wiederfindet.

Tiefer und breiter – das gibt es meist im Tuningsegment auch bereits in den billigen Preislagen – dafür auch mit viel Carbonfaser und veränderter Aerodynamik am gesamten Fahrzeug. Nur Türen und das Dach sind unverändert gegenüber dem Serien Q50. Der Front Splitter, Heckdiffusor ebenso wie die seitlichen Abrisskanten sowie die Spiegelgehäuse sind aus Carbon. Das Dach mag zwar an sich unverändert sein, ist aber durch ein leichteres aus Carbon ausgetauscht worden.

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept

Für den richtigen Grip sorgen geschmiedete 21 Zoll Felgen, die besonders durch das geringe Gewicht glänzen können. Am Heck gibt es zusätzlich noch einen integrierten Heckspoiler sowie ein zweiflutiges Abgassystem das für den nötigen Klang sorgt.

Infiniti Q50 Eau Rouge Concept

„From our shared passion for performance with Infiniti Red Bull Racing grew a collective desire to produce a vision of what a high-performance Infiniti Q50 could look like. The design has a number of distinctive Formula One inspired touches. In particular, the sculpted front wing assembly and the rear aerodynamic packaging take their cues from the RB9 race car“ – Alfonso Albaisa, Executive Design Director

Weltpremiere ist am 13. Januar auf der NAIAS in Detroit.

Fotos: Infiniti

Kommentare wurden deaktiviert.