2014 Alfa Romeo Giulietta Facelift mit neuem 150 PS Diesel

2014-alfa-romeo-giulietta-facelift (1)

Ein bisschen mehr Chrom für die Wertigkeit und drei neue Metallic-Lackierungen namens „Perla Moonlight“, „Blu Anodizzato“ und „Bronzo“ zeichnen das Facelift der Alfa Romeo Giulietta aus. Die mittlere und wichtige Dieselmotorisierung, 2.0 JTDM wird von 140 auf 150 PS in der Leistungsspitze gesteigert, der Verbrauch konnte auf 4,2 Liter im Schnitt gesenkt werden.

Überarbeitet wurde auch das Infotainment-System, was wirklich überfällig war. „uconnect“ nett sich das neue System, das über einen 5 Zoll großen Touchscreen gesteuert wird. Radio, CD/MP3-Player, Bluetooth-Schnittstelle, darin enthalten auch einen SMS-Reader für Smartphones, sowie die standardisierten Anschlüsse USB und Aux-In. In der höchsten Ausstattung wächst das sich anscheinend selbsterklärende System in der Größe auf 6,5 Zoll im Touchscreen an.

2014-alfa-romeo-giulietta-facelift (2)

Bei den Motoren bleibt es bei derselben Anzahl. Vier Benziner von 105 bis 235 PS sowie drei Turbodiesel von ebenfalls 105 bis 170 PS Leistung. Ab Ende des Jahres gibt es optional gibt es für die 170 PS Varianten von Diesel oder Benziner das Alfa TCT (Doppelkupplungsgetriebe) gegen Aufpreis.

Eine weitere Aufwertung bieten Premium– oder Business-Paket. Diese können zu den Ausstattungen „Turismo“ oder „QV“ hinzugewählt werden. Darin enthalten sind Bi-Xenonscheinwerfer, ein Panorama-Glasschiebedach und ein Bose-Soundsystem.

2014-alfa-romeo-giulietta-facelift (3)

Für das Einstiegsmodell „Impression“ mit 105 PS Benziner sind 19.250 Euro fällig. Die Topversion „Quadrifoglio Verde“ mit sportlichem 1,8-Liter Turbobenziner (235 PS) verlangt nach 29.950 Euro. Der neu entwickelte 150 PS Diesel ist ab 25.900 Euro zu haben.

Fotos: Fiat Group