Sicher durch’s Schlagloch mit Michelins „Flexible Wheel“

Die IAA ist ein Schaulaufen. Primär der Hersteller, dabei vergisst man oft die erheblich wichtigeren Zulieferer ohne die meist gar nichts laufen würde. In diesem Fall Michelin. Die Franzosen zeigen auf der IAA 2017 ihre „Flexible Wheel“ Technologie, die zusammen mit dem Felgen-Hersteller Maxion Wheels entstand. Eine Technik, die schon bald an diversen Serienfahrzeugen zu finden sein wird. Weiterlesen…

Zoom-Zoom 2030: Mazda will CO2-Ausstoß um 50 Prozent senken

2017 Mazda6 Kombi Front

Mazda ist einer der wenigen Hersteller, welcher nichts von Downsizing hält. Auch das oft proklamierte „Rightsizing“ trifft bei den Japanern nicht ganz zu, denn gegenüber fast allen Hersteller, setzt Mazda nach wie vor, bei Benzinmotoren, nicht auf Turboladung. Aktuell und auch zuletzt zeigt sich, man hätte die Entscheidung nicht besser treffen können. Doch auch in Zukunft hat Mazda Pläne, die gegen jeden Trend laufen, aber für sich genommen für ideal sind. Weiterlesen…

TomTom Curfer: der OBD-Stecker im Langzeit-Check

TomTom Curfer App

Der TomTom Curfer ist ein kleines, aber feines Bauteil, welches in die OBD2-Schnittstelle in euer Fahrzeug gehört. Der kleine Stecker verbringt keine Wunder oder macht euren Wagen schneller, aber er schickt euch wieder in die Fahrschule. Der Slogan auf der Verpackung verrät es schon: „Improve your Driving“. Mit anderen Worten, Live and Learn oder auch, fahre und lerne. Weiterlesen…

Es werde (neues) Licht: LED-Licht mit je 1.024 Bildpunkten

LED-Licht LED-Chip mit 1.024 Pixel

Derzeit ist LED-Licht in gängigen Scheinwerfern mit einer zweistelligen Anzahl an LED-Lichtpunkten ausgerüstet. Doch das war einmal, in einem Forschungsprojekt von Daimler, Fraunhofer, Hella und Infineon hat Gesamtleiter Osram einen Scheinwerfer mit 1.024 einzel ansteuerbaren LED-Lichtpunkten erschaffen. Besser gesagt sitzen in jedem Scheinwerfer je drei LED-Lichtquellen, die über 1.024 Bildpunkte verfügen.  Weiterlesen…

Bosch Wassereinspritzung nicht nur für M4 GTS

Bosch Wassereinspritzung

Der BMW M4 GTS war das erste „Serienfahrzeug“ – wenn auch in Kleinserie – welches über eine zusätzliche Wassereinspritzung vor den Brennräumen verfügt. Im M4 GTS wird dieses System zur Leistungssteigerung genutzt, doch Zulieferer Bosch kann diese Technik auch zum Sprit sparen einsetzen. So ist das zusätzliche Bauteil wohl auch bald in der Großserie etwa in kleinen Drei- oder Vierzylinder-Motoren denkbar. Ein kleiner Einblick in die Technik von Bosch. Weiterlesen…

Game Changer: Infiniti bringt Motor mit variabler Verdichtung

Infiniti VC-T Turbo Motor

Infiniti ist nicht gerade der Weltmarktführer in technologischen Durchbrüchen, doch das sollte sich mit dem VC-T Motor bald ändern. Damit sollte Infiniti, nach aktuellem Stand, der erste Autohersteller werden, welcher einen Motor mit variablem Verdichtungsverhältnis in Serie bringt. Marktstart für den neuen Motor ist das Jahr 2018. Mit dem neuen Triebwerk verspricht man die Wirtschaftlichkeit eines Diesels, gleichzeitig die Laufruhe und Kraft eines V6-Motors. Alles verpackt in einem 2,0-Liter Turbo-Vierzylinder. Weiterlesen…

Mercedes-Benz Elektroauto: erstes Concept Car im Herbst 2016

glc-f-cell-plug-in

Eigentlich will man als Hersteller gerne überraschen, auf die Bühne fahren und den Leuten soll die Kinnlade runterfallen. Doch beim Thema Elektromobilität gibt es so viel zu sehen, erzählen und zeigen, dass noch genug Stoff für die Premiere bleibt. Nur so erklärt sich, warum wir schon einen ersten Blick auf ein künftiges Mercedes-Benz Elektroauto werfen konnten. Oder zumindest so etwas in der Art. Weiterlesen…