Weltpremiere Mercedes-Benz GLC F-Cell – noch als Vorserie

Noch als Vorserie, aber in Zukunft auch für Geld zu haben präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA 2017 das nächste EQ Power Modell: den GLC F-Cell. Dabei kombiniert man im innern des GLC Brennstoffzellen- und Batterieantrieb. Somit ist als „Backup“ noch eine Lithium-Ionen Batterie an Board, welche alleine 49 Kilometer Reichweite abdecken kann. Der Großteil der Aufgaben entspringt aber dem 4,4 Kilogramm Wasserstoff-Tank für 437 Kilometer lokal emissionsfreies Fahren. Weiterlesen…

Breites Grinsen dank V8: Mercedes-AMG GLC 63

Was hat dicke Backen und treibt (fast) jeder Fußball-Mutti Freudentränen in die Augen: der neue Mercedes-AMG GLC 63 S 4MATIC+. Doch es gibt auch noch eine weitere Freude in Form eines bärenstarken SUV-Coupé namentlich bekannt unter der Erweiterung „Coupé“. Das bullige Mercedes-AMG GLC 63 S Coupé, welches selbstverständlich auch mit dem neuen vollvariablen 4MATIC+ Allradantrieb geliefert wird. Weiterlesen…

Verkaufsstart für weitere Motoren im GLC und der E-Klasse

13C1150_182

Mercedes-Benz gibt weitere Modelle des GLC, GLC Coupé und der E-Klasse zum Verkauf frei. Darunter attraktive Typen mit AMG-Kennung, sowie auch beliebte Motoren, die schlussendlich nun mit Allradantrieb verfügbar sind. Insgesamt elf neue Modelle können ab sofort bestellt werden, darunter auch das Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé, sowie das erst kürzlich vorgestellte Mercedes-AMG E 43 4MATIC T-Modell. Weiterlesen…

Der Antrieb zum Auftritt: GLC 43 4MATIC Coupé

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé Fahrend

Während Mercedes-AMG an der Nordschleife fleißig die höchste Ausbaustufe des GLC testet, feiert das neue Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé seine Premiere. Passend zum sportlichen Auftritt des SUV-Coupé folgt nun auch ein sportlicher Antrieb mit kernigem V6-Biturbo. 367 PS packt Mercedes-AMG in das GLC Coupé, bestellt werden kann ab dem 6. Oktober und beim Händler steht die bisher flotteste Variante des GLC Coupé im Dezember 2016. Weiterlesen…

Mercedes-Benz Elektroauto: erstes Concept Car im Herbst 2016

glc-f-cell-plug-in

Eigentlich will man als Hersteller gerne überraschen, auf die Bühne fahren und den Leuten soll die Kinnlade runterfallen. Doch beim Thema Elektromobilität gibt es so viel zu sehen, erzählen und zeigen, dass noch genug Stoff für die Premiere bleibt. Nur so erklärt sich, warum wir schon einen ersten Blick auf ein künftiges Mercedes-Benz Elektroauto werfen konnten. Oder zumindest so etwas in der Art. Weiterlesen…

4 neue Electric Drive Modelle von Mercedes-Benz bis 2020

Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

Die Förderung für E-Autos zieht nun auch die Wirtschaft an, soll heißen, Mercedes-Benz plant weitere Elektroautos, neben der B-Klasse Electric Drive, auf den Markt zu bringen. Bis zum Jahr 2020 will die Daimler AG vier neue rein elektrische Fahrzeuge auf den Markt bringen, die zumindest vom Startpreis unterhalb der 60.000 Euro Grenze liegen. Zwei Limousinen und zwei SUVs sind nach aktuellen Informationen geplant. Weiterlesen…

Ready to Wrestle: Mercedes-Benz GLC Coupé Premiere

Mercedes Benz GLC Coupé Offroad

Auf die Studie folgt nun auch die Serienversion des GLC Coupé. Nach dem Mercedes-Benz GLE Coupé ist es die zweite SUV-Baureihe, die Anleihen an ein Coupé in sich trägt. Damit ist es nicht wie eine verspätete Kopie des BMW X4 aussieht, hat sich das Mercedes-Benz GLC Coupé die Taschen voll Technik und Motoren geladen. Mercedes-AMG spielt dabei gleich von vornherein mit. Weltpremiere ist im Big Apple auf der New York Auto Show. Weiterlesen…

Ein süßer Vorgeschmack: Mercedes-AMG GLC 43 4Matic

mercedes-amg-glc-43-4matic-x253-3

Auf der NYIAS zeigt AMG, was mit dem Mercedes-Benz GLC geplant ist. Als, nennen wir es einmal Vorgeschmack, zeigt Affalterbach in New York den Mercedes-AMG GLC 43 4Matic. Mit bekanntem 3,0-Liter V6 Biturbo mobilisieren 367 PS das Mittelklasse-SUV. Doch, da kommt noch mehr. Erst kürzlich wurde ein Prototyp des GLC mit 4,0-Liter V8 gesichtet. Wieder ein abgedrehtes SUV mehr, welches nichts mit der eigentlichen Aufgabe zu tun hat, nein es soll um Performance gehen. Ist es nicht etwas pervers ein SUV näher an den Boden zu holen und mit Leistung vollzustopfen? Weiterlesen…