Neuer Mercedes-AMG E63 S angeblich mit 612 PS

mercedes-amg-e63-2016-rendering

Ist das denn die Möglichkeit: einem technischem Datenblatt nach, soll der neue Mercedes-AMG E63 womöglich schneller als der aktuelle AMG GT sein. Das Datenblatt zeigt Leistungswerte von bis zu 612 PS im neuen Mercedes-AMG E63 S. Dabei nutzt dieser den aktuell bekannten M177 4,0-Liter V8 Biturbo, nur eben mit der Neuerung, dass er mehr leistet als die aktuell maximal 510 PS etwa im C63 S. Eine mächtige Ladung an Leistung, die per neuem 4Matic Allradantrieb auf alle vier Räder wirken wird.  Weiterlesen…

Brutale Offenheit: das Mercedes-AMG C63 Cabriolet

Mercedes-AMG C63 Cabriolet Heck Fahrend

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Den M177 Motor aus Affalterbach gibt es nicht mehr nur in der Limousine, dem T-Modell oder dem Coupé der C-Klasse. Nein, auch das Cabriolet wird mit dem bis zu 510 PS starken Aggregat beschleunigt. Die Föhnwelle gut festhalten, denn das C63 Cabriolet knallt mit brabbelndem Sound aus acht Zylindern in 4,1 Sekunden gen 100 km/h. Weiterlesen…

BRABUS 650: Ein C63 S in 3,7 Sekunden auf 100 km/h

BRABUS 650 C63

Auf dem Genfer Autosalon sind nicht nur Showcars und neue Serienmodelle zu finden, nein auch brachiale Leistungsupgrades, wie jenes von BRABUS. Der Veredler aus Bottrop zeigt den 650 PS starken BRABUS 650 C 63 S. Dabei verfügt der 4,0-Liter V8 Biturbo über 140 PS (103 kW) mehr Leistung als der Mercedes-AMG C 63 S ab Werk. Damit sticht er sogar das bisher stärkste Leistungskit im AMG GT S aus. Weiterlesen…

AMG GT R: Mehr Leistung doch keine Black Series

Mercedes-AMG GT R

In Affalterbach arbeitet die Entwicklungsabteilung auf Hochtouren. Nicht nur der neue Mercedes-AMG E 63 wird mit einem überarbeiteten 4,0-Liter V8 Biturbo auf die Straße geschickt, auch eine aufgepeppte Version des Mercedes-AMG GT wird uns in diesem Jahr vorgestellt. Vermutlich wird das Modell als Mercedes-AMG GT R über die exquisite Ladentheke gehen. Weiterlesen…

Vorschau zum Mercedes-AMG E 63 (W213)

mercedes-amg-e63-2016-rendering

Die neue E-Klasse hat sich bereits inoffiziell vor ihrer Weltpremiere in Detroit (NAIAS 2016) gezeigt. Daher warten wir nur noch auf das T-Modell und die brutale Variante aus Affalterbach. Was letztere betrifft gibt uns dieses Rendering einen sehr guten Einblick in die Serienversion des neuen Mercedes-AMG E 63 (W213).  Weiterlesen…

Video-Fahrbericht Mercedes-AMG C63 S T-Modell

mercedes-amg-c63-s-t-modell-testbericht-2

Als „The Transporter“ kam der Mercedes-AMG C63 S als T-Modell schon extrem gut an, doch auch auf der technischen Seite weiß der schnelle Kombi zu beeindrucken. Daher gibt es hierzu natürlich auch noch einen Video-Fahrbericht, der auf die relevanten Punkte des 510 PS starken Kombi eingeht. Passend dazu gibt es auch noch hörbare Eindrücke des 4,0-Liter V8 Biturbo aus Affalterbach. Weiterlesen…

Vorschau neuer Mercedes-AMG C63 Black Series

c63-amg-black-series-rendering

Die Frage nach dem Mercedes-AMG C63 Black Series bedarf wohl eher dem Fragewort „Wann“ statt „Ob“, denn bestätigt wurde die extreme Variante des C-Klasse Coupé bereits Anfang 2014. Die Black Series gibt Mercedes-AMG dabei allerdings nur für die Coupés frei und da steht noch der Mercedes-AMG GT als Black Series zuvor in der Warteschleife. Weiterlesen…

Weltpremiere: 600 PS im Mercedes C63 S von Brabus

brabus-c63-limousine

Auf der IAA in Frankfurt feiert demnächst das wohl heiß ersehnte Tuning-Kit für den Mercedes-AMG C63 S Weltpremiere. Brabus zeigt dort nicht nur optische Veränderungen an der Power-Limousine, sondern stellt auch das Brabus PowerExtra B40 Motortuning vor, welches dem 4,0-Liter V8 Biturbo Motor (M177) aus Affalterbach zu 66 kW bzw. 90 PS mehr Leistung verhilft. Hinzu kommt eine Drehmomentsteigerung auf 800 Nm, sowie eine neue Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Weiterlesen…

The Transporter: Mercedes-AMG C63 S T-Modell

mercedes-amg-c63-s-t-modell-testbericht

Wenn Jason Statham damals schon gewusst hätte, dass neben BMW 7er und Audi A8, der perfekte fahrbare Untersatz mit ordentlich Dampf und viel Platz ein Kombi gewesen wäre, dann wäre die Filmreihe „The Transporter“ wohl anders verlaufen. Mit jenem Mercedes-AMG C63 S T-Modell hätte man die Drifts und Burnouts nicht einmal faken müssen, denn hier greifen 510 böswillige Pferde die Hinterreifen an. Und zwar nur die Hinterräder! Brutaler und schneller, kann man das Paket nicht abliefern! Weiterlesen…