Turbo für alle: Der neue Porsche 911 Carrera

911 Carrera S / 911 Carrera Cabriolet

Unter dem Motto „Mehr Fahrspaß, Performance und Effizienz“ stellt Porsche den neuen 911 Carrera vor. Wer kein Freund der neuen Boxer-Turbomotoren sein sollte, der sollte nun schnell noch einen 991 kaufen. Ab Dezember stehen die neuen Basismodelle Porsche 911 Carrera und 911 Carrera S mit Sechszylinder-Boxermotoren, samt (effizienter) Turboaufladung, im Schaufenster. Mit 3,0-Liter Hubraum und Biturbo-Aufladung kommen die neuen Modelle auf 370 PS im Carrera bzw. 420 PS im Carrera S. Weiterlesen…

2016 Porsche 911 Facelift (991.2): Bilder und neue Motor-Details

2016 Porsche 911 Carrera coupe und cabriolets

Wenn Autohersteller heutzutage ein Facelift vorstellen – etwa drei bis vier Jahre nach der Modellvorstellung – dann ist dies nur schwer zu erkennen. Porsche ist wohl der einzige Hersteller, der bei einem mildem Facelift, einfach alles umstellt. Die gesamte Porsche 911 Palette kommt auf der IAA 2015 im September nur noch mit Turbo-Motoren und nun zeigen die Zuffenhausener detaillierte Einblicke in die Entwicklungsfahrten der neuen Triebwerke. Weiterlesen…

Facelift 991.2 Porsche 911 ab 2015 mit Turbolader

porsche-911-rot

Nach Ferrari will nun auch Porsche die Saugmotoren fallen lassen. So jedenfalls scheint, blickt man auf das kommende Facelift mit der internen Nummer 991.2 – dann nämlich soll der Porsche 911 durchweg mit Turboladern aufgeladen werden. Damit sind vor allem der Carrera und Carrera S gemeint, die dann mit dem Launch im Herbst 2015 wohl oder übel den Sechszylinder-Boxermotor gegen einen Turbo-Motor eintauschen. Weiterlesen…

Kleinere Turbo-Motoren für den Audi R8 in Planung?

Audi R8 Spyder V10 Heck Rear Facelift 2012

Zuletzt hatten wir berichtet, dass der kommende Audi R8, der auf derselben Plattform wie der Lamborghini Huracan basiert, auch weiterhin mit V8 und V10 Saugmotoren angeboten wird. Ausschließlich. Anscheinend besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass sich die Ingolstädter aufgrund verschiedener Märkte nach anderen Möglichkeiten umsehen müssen. Der Sprung auf den Vierzylinder scheint gar noch zu extrem, doch ein Fünfzylinder-Turbo-Aggregat wäre ein potentieller Lösungsansatz. Weiterlesen…