Mr. Hammer, Diesel Hammer: Audi SQ7 Test

Audi SQ7 Front

Es war der Sommer 2014, da gab Audi einen kleinen Einblick in die Entwicklung des „EAV“. Der elektrische Verdichter war damals an einen V6-TDI im „Audi RS5 TDI“ angeschlossen. Ein paar Jahre später findet sich dieses 48-Volt-System im Audi SQ7 wieder und sorgt in dessen V8-Biturbo-Diesel für mächtig Bums ab verschwindend geringen Drehzahlen. Ein 2,3 Tonnen schweres SUV muss keinesfalls träge sein, es gibt Abhilfe in Form eines kräftigen Motors. Weiterlesen…

Mehr Q als zuvor: Testfahrt im neuen Audi Q5

2017 Audi Q5 Allroad Mode

Wer sich ein SUV kauft, der ist meist nur am hohen Sitz interessiert. Die Möglichkeit mittels des verbauten Allradsystems auch einmal abseits des Weges unterwegs zu sein, nutzen wohl die Wenigsten. Und doch können die in den Städten einstaubenden SUVs mehr als man ihnen optisch zutraut. So hat uns auch der neue Audi Q5 eines Besseren belehrt, obwohl dieser seinen konventionellen (bewährten) permanenten quattro-Antrieb abgelegt hat. Weiterlesen…

Night Drive: Audi A4 Avant quattro Test

Audi A4 Avant B9 nachts

Gut ein Jahr ist der „B9“ nun auf dem Markt. Der neue Audi A4 Avant unterscheidet sich auch nach gut einem Jahr auf unseren Straßen nur für die Kenner vom Vorgänger. Hier und da eine neue Kante, eine Sicke mehr oder eben die neuen Scheinwerfer (wenn bestellt). Zwei Wochen konnten wir mit dem Audi A4 Avant 2.0 TDI quattro verbringen und dabei lernen, dass auch ein Premium-Fahrzeug nicht perfekt ist. Weiterlesen…

Der Neue im Ring: Audi Q2 1.6 TDI im Test

audi-q2-testbericht-6

Mit einer durchaus neuen Formensprachen, sowie Individualisierungsmöglichkeiten, die es bei der Konkurrenz schon länger gibt, bringt Audi den neuen Q2 auf den Markt. Das neu geschaffene SUV wird ab Juli 2016 für mindestens 22.900 Euro angeboten und beim Händler findet sich der neue Audi Q2 – etwa als Audi Q2 1.6 TDI – im Herbst ein. Im bergischen Land um Zürich bot sich das neue City-SUV mit Langläufer-Qualitäten zum ersten Test an. Weiterlesen…

Audi USA-Chef äußerst pessimistisch gegenüber Autonomem Fahren

Audi RS 7 piloted driving concept (2015 „Robby“)

Scott Keogh, President Audi of America, müsste es eigentlich besser wissen. In Deutschland feiert sich seine Marke als „Vorreiter der autonomen Fahrzeuge“ und setzt Rundenrekorde auf Rennstrecken ohne Rennfahrer. Doch er sieht die autonome Zukunft mehr als pessimistisch, denn für ihn ist so etwas noch mehr als zehn Jahre entfernt. Wenn dem wirklich so wäre, würde Audi wohl als letzter ein autonomes Fahrzeug in Serie bringen. Peinliche Aussage oder harte Realität? Weiterlesen…