Zehn Zylinder unter freiem Himmel: der neue Audi R8 Spyder

Audi R8 Spyder Vegasgelb

Gut ein halbes Jahr nach dem Huracan, darf auch der Audi R8 sein Dach abnehmen. Vorerst allerdings nur die 540 PS Version: der neue Audi R8 Spyder entledigte sich auf der New York Auto Show alleine durch einen kräftigen Gasstoß seines Vorhangs und die entfleuchenden Abgase erledigten den Rest. Der V10-Saugmotor direkt hinter der Fahrgastzelle entwickelt im Audi R8 Spyder 540 PS (397 kW) bei 7.800 U/min, das ebenfalls mit 540 Nm zu beziffernde maximale Drehmoment ist bei 6.500 Touren abrufbar. Weiterlesen…

Neue Infos und Video zum McLaren Sport Series (P13)

mclaren-sportsseries-blackswanmoments

Der P13 oder inzwischen auch als McLaren Sport Series bezeichnet soll endlich eine „preiswerte“ Alternative aus UK zu uns bringen. Porsche 911, Audi R8 und auch der Ferrari California T sind die angepeilten Konkurrenten, die McLaren mit einem Coupé, einem Spyder, sowie einem GT und sogar einem speziell auf die Rennstrecke ausgelegten Ableger des Sport Series von der Strecke drängen will. Mit knapp 160.000 Euro wird es zwar der günstigste McLaren aber sicherlich kein Sparangebot. Weiterlesen…

Carbonhaltiger Abschied des R8: 2015 Audi R8 Competition

2015-audi-r8-competition-la-motor-show (1)

Zum Ende der Ära des ersten Audi R8 legen die Ingolstädter quasi noch eine Final Edition auf. Ein auf nur 60 Stück limitiertes Modell maskiert die neue Speerspitze des Konzerns: 320 km/h schnell und 570 PS im Heck aus einem 5,2-Liter V10 Saugmotor. Verglichen mit dem bisher stärksten Audi R8 plus sind das immerhin nochmal ordentliche zwanzig Pferdchen mehr – jeder Stadtflitzer würde große Freudensprünge machen. Weiterlesen…

Kleinere Turbo-Motoren für den Audi R8 in Planung?

Audi R8 Spyder V10 Heck Rear Facelift 2012

Zuletzt hatten wir berichtet, dass der kommende Audi R8, der auf derselben Plattform wie der Lamborghini Huracan basiert, auch weiterhin mit V8 und V10 Saugmotoren angeboten wird. Ausschließlich. Anscheinend besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass sich die Ingolstädter aufgrund verschiedener Märkte nach anderen Möglichkeiten umsehen müssen. Der Sprung auf den Vierzylinder scheint gar noch zu extrem, doch ein Fünfzylinder-Turbo-Aggregat wäre ein potentieller Lösungsansatz. Weiterlesen…