Mächtige Einladung: das Lincoln Navigator Concept

Lincoln Navigator Concept

Hierzulande will uns Ford die Neuschöpfung „Vignale“ als eigene Premiummarke verkaufen. Im Heimatmarkt Nordamerika gibt es unter der Marke Lincoln richtige Premiumprodukte. Auf der New York Auto Show hat man mit dem Lincoln Navigator Concept gezeigt, dass die Ford Motor Company durchaus weiß, wie man die Geldbeutel der betuchten Käufer erleichtert. Dieses Dickschiff in Form eines deutlich über fünf Meter langen SUVs ist der künftige König der amerikanischen Highways. Weiterlesen…

Schrankwand trifft V8-Biturbo: neuer Mercedes-Benz GLS vorgestellt

mercedes-benz-gls-63-amg-x166-diamantweiss

Das sogenannte Full-Size-SUV ist ein in Deutschland oft auf zwei Parkplätzen anzutreffender fahrbarer Untersatz von bis zu sieben Personen. In den USA hingegen sind Ausmaße eines Mercedes-Benz GLS die Norm und nicht die Ausnahme. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erscheint der neue Mercedes-Benz GLS sogar fast klein gegenüber den einschlägigen amerikanischen Karossen von GMC, Cadillac und Co. Damit die Schrankwand von deutlich über zwei Tonnen Leergewicht auch standesgemäß auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigt, treibt ein V8-Biturbo mit 585 PS die Topversion von AMG an. Weiterlesen…

MMD 2015 Mustang von Chip Foose

mmd-2015-chip-foose-mustang--3

Chip Foose ist und wird immer eine Ikone im Autodesign sein. In dieser Woche wurde ein „Giveaway“ vorgestellt, welches 810 PS unter der Haube hat. Der „Foose Mustang“ basiert auf dem 2015 Ford Mustang GT, hat aber ein paar nicht unerhebliche Änderungen erfahren. Wie etwa einen 2,9-Liter Whipple Supercharger, sowie ein Bodykit und visuelle Highlights, wie nur Chip Foose himself sie setzen kann. Weiterlesen…

Der neue Chevrolet Camaro mit V8 und Vierzylinder auch in Deutschland!

2016-chevrolet-camaro-front-

In den vergangenen Tagen hat General Motors den neuen 2016 Chevrolet Camaro vorgestellt. Es ist nicht einfach mal eben ein neues Modell wie jedes Jahr bei den Amerikanern, nein es hat sich verdammt viel getan. Unter anderem ist ein neuer Motor hinzugekommen, der den Sportwagen vor allem in Europa attraktiver machen soll: der 278 PS starke Turbo-Vierzylinder wird auch schon im Cadillac ATS und CTS eingesetzt, warum also nicht im Camaro? Keine Sorge, es gibt auch einen dicken V8! Weiterlesen…

Amerikanische Autofahrer verursachen statistisch alle zehn Jahre einen Unfall, in 26 % spielt die Nutzung eines Mobiltelefons eine Rolle

Ein Unfall alle zehn Sekunden – in Deutschland wären dies alarmierende Zahlen, an der Gesamtbevölkerungszahl der USA gemessen allerdings ein recht genaues Abbild Deutschlands. Wie eine Auswertung der National Safety Council zeigt, entstehen 25 – 50 % der Unfälle durch abgelenkte Fahrer. Der größte Teil davon durch die Nutzung des Handys. Weiterlesen…

Schon ausverkauft: Ferrari F60 America

ferrari-f60-america-f12-sondermodell-front

Obwohl gerade erst vorgestellt, sind alle Sondermodelle des Roadsters Ferrari F60 America bereits ausverkauft. Mit dem auf dem Ferrari F12 Berlinetta basierenden Roadster feiern die Italiener die letzten 60 Jahre in den USA. Ganze zehn Sammler dürfen sich nun über dieses streng limitierte $2,5 Millionen US-Dollar teure Vergnügen freuen. Anfassen ist nicht, aber gucken dürfen wir trotzdem. Weiterlesen…

City Dream Drive: Chevrolet Corvette C7 Stingray

chevrolet-corvette-c7-stingray (5)

Es waren nur zwanzig Minuten, es war nur die Innenstadt von Frankfurt, doch es war ein Traum. Jedes Auto, was wohl perfekt für die City gemacht ist, hätte mich zutiefst gelangweilt. Im Stau von Mainhatten. Tragischerweise musste ich 466 PS verpackt im kleinen, nein großen schwarzen fahren. Ich musste mich quälen, nicht etwa in die engen Sitze oder den Stadtverkehr, nein, mich quälen mein Grinsen im Zaum zu halten. Eine Fahrt in der neuen Vette ist jede Sekunde wert, ich habe jede einzelne genüsslich ausgekostet.

Weiterlesen…

Der kleine Ami für Europa: Cadillac ATS Limousine 2.0 T Probefahrt

cadillac-ats-limousine-test-6383

Als Allrad- und rein heck getriebene Variante kommt der Cadillac nach Europa. Für uns war es natürlich der spaßigere mir der Kennung RWD, der zur kurzen Probefahrt herhalten durfte. Es geht, sagen wir mal, etwas mühselig, das gefühlte Schwergewicht – laut technischen Daten nur 1530 Kilogramm – dezent mit leicht rauchiger Hinterachse aus einer Kurve herauszuholen. Bei einem für Europa vorgesehenen 2,0-Liter Turbomotor ist das aber auch nicht anders zu erwarten. Weiterlesen…