PKW-Maut bleibt ausländerfeindlich und belohnt Neuwagen-Käufer

Maut Schild

Die PKW-Maut kommt. Für alle. Und die Bundesregierung beteuert es liege keinerlei „Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit“ vor. Da fragt sich, ob man in Berlin selbst einmal nachgelesen hat, was man da vorschlägt. Denn schlussendlich, wird der Nicht-Deutsche-Autofahrer diskriminiert, da deutsche Autofahrer auf der anderen Seite entlastet werden sollen. Teilweise sogar mehr, als sie belastet werden. Wenn man es genau nimmt, hat die Bundesregierung die Diskriminierung sogar noch ausgeweitet. Weiterlesen…

Die PKW-Maut: Viel Bürokratie ohne Gewinne(r)

Maut Schild

Der (noch) amtierende Verkehrsminister Alexander Dobrindt bekommt allem Anschein nach seinen Willen durchgesetzt. Sein Prestige-Projekt „PKW-Maut“ bekommt wieder Fahrtwind, da die EU-Kommission sich mehr oder minder nicht mehr dafür interessiert. Ob nun hier und da anderweitig Geld seitens Deutschland in die EU investiert wurde, ist wie klar ersichtlich, nicht bekannt. Der Verlauf ist allerdings so konfus, dass es schlichtweg keinen Sinn ergibt, dass Jean-Claude Juncker nun sein D’accord gibt. Weiterlesen…

Autofahrermodus im Smartphone ein notwendiges Übel?

citroen-c1-innenraum-smartphone

Die US-amerikanische National Highway Traffic Safety Administration soll laut der New York Times an Richtlinien für Smartphone-Hersteller arbeiten. Diese umfassen vor allem Einschränkungen für Smartphone-Nutzer während dies eine Auto bewegen. Jetzt gibt es mit Sicherheit direkt Einwände zum „Kontroll-Staat“, der uns vorschreiben will, wann wir wie und wo was tun. Doch ist dies nicht genau die Lösung, die uns derzeit im Straßenverkehr fehlt? Weiterlesen…

Wenn Apple ein Auto baut wird es die Welt verändern

Apple carplay-mercedes-benz

Apple will und wird ein Auto bauen. Das „iCar“. Die Folgen für die etablierte Auto-Industrie sind unabsehbar und doch sollte sich die gesamte Industrie auf eine Schockwelle vorbereiten. Wenn ein Hersteller von Smartphones und Home Computern ein Auto bauen will, dann ist das nicht nur ein riskanter Plan, sondern auch ein Statement. Wir aus Cupertino können es besser, so könnte Tim Cook das Auto präsentieren und ich würde ihm dieses Statement sofort abkaufen. Weiterlesen…

Das Problem der Elektromobilität ist nicht die Reichweite

Elektromobilität Nissan Leaf Laden

Nach zwei Wochen mit dem Nissan Leaf und dessen großer 30 kWh Batterie wurde das Problem der Elektromobilität in Deutschland schnell klar. Es sind keinesfalls die Autos, deren Technologie oder auch etwa der Rückstand der deutschen Hersteller. Grund für die schlechte und schleppende Entwicklung ist jene Institution, welche bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf den Straßen haben will. Kurz gesagt die Bundesregierung, deren gebremste Planung und dadurch die mangelnde Infrastruktur für Elektrofahrzeuge. Denn es fehlt nicht an Reichweite, sondern an schnellen Ladesäulen. Weiterlesen…

Was wir von Budd-E und T-Prime lernen können

VW Budd-e Las Vegas

Der VW Budd-E, sowie der VW T-Prime sind zwei Studien aus dem Hause Volkswagen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Wobei, eigentlich sprechen sie genau die gleiche Zielgruppe an: Digital Natives, solche, die nicht ohne Smartphone können. Nur leider können sich diese weder einen elektrischen VW Bus, noch ein SUV in Touareg-Größe leisten. Doch abwarten und Tee trinken hilft, denn sobald die Technik bezahlbar wird, kommt sie im auch ins Kompaktmodell Golf. Weiterlesen…

Warum Apple CarPlay sich selbst im Weg steht

Apple CarPlay Volvo XC90

Die Liste der Fahrzeuge, die Apple CarPlay unterstützen ist lang. Inzwischen mehr als 100 Stück, darunter auch geläufige Modelle von Audi, Citroen, Mercedes-Benz, Peugeot, Suzuki, Seat, Skoda, VW und Volvo. Doch effektiv bringt uns dies nichts, da sich seit der Einführung von Apple CarPlay quasi nichts verändert hat. MirrorLink (Android) läuft dem System schon lange den Rang ab, weil einfach mehr damit geht. Der Grund warum CarPlay auf der Stelle tritt ist Apple selbst. Weiterlesen…

Die autonome Technik der neuen E-Klasse (W213) im Check

Mercedes W213 E-Klasse Autophorie Test

Die neue Mercedes-Benz E-Klasse wird von der Daimler AG als „ein Meisterwerk der Intelligenz“ gefeiert. Ganz unrecht haben die Stuttgarter damit nicht, denn abgesehen vom Tesla Model S und dessen Autopilot kann der E-Klasse (W213) aus heutiger Sicht keiner das Wasser reichen. Ein paar Modelle können ähnliche Fahrhilfen aufweisen, doch keiner geht bisher soweit, wie die neue E-Klasse. Ein Blick auf die Fahrhilfen, die das Reisen zur puren Entspannung werden lassen. Weiterlesen…

Neuer 718 Boxster S konfiguriert… so würde ich ihn bestellen

Porsche 718 Boxster S tiefschwarzmetallic

Ab 66.141 Euro preist Porsche den neuen Porsche 718 Boxster S an, es wird Zeit einmal zu probieren, was ein „eigener“ 718 Boxster S so kosten würde. Mal eben schnell den Konfigurator angeworfen und alle notwendigen Spielereien in den Roadster gepackt. Über 20.000 Euro an Extras sind schnell im neuen Zuffenhausener verstaut und luxuriöse Extras mussten da schon draußen bleiben. Weiterlesen…

Die letzten Puristen der Autowelt

porsche-cayman-gt4-innenraum-8

Zero Emission. Plug-in Hybrid. Vollgepackt mit Technik. Autonomes Fahren. Neue Autos stecken voller Technik und könnten, zumindest in der Theorie, bald ohne uns unterwegs sein. Doch, wo sind die letzten puren Automobile, die noch eine kräftige Hand hinter dem Lenkrad verlangen? Autos, die noch Emotionen durch Purismus hervorrufen oder auch unsere volle Aufmerksamkeit fordern – eine kleine Liste der letzten Automobile für alle, die das Fahren lieben. Weiterlesen…