Lambo gone wrong: der neue Lamborghini Urus

Lamborghini Urus

Es wäre nicht so als hätte Lamborghini keine zurückliegende Geschichte mit SUV-Modellen. Der LM002 ist ein Klassiker der seines Gleichen sucht. Doch was uns die Italiener nun als neuen Lamborghini Urus verkaufen ist nicht wirklich „easy on the eyes“. Oder wie Chris Harris es formuliert hat, es hat nicht gereicht einen Q7 mit dem Hammer zu bearbeiten, es musste Uranus als Name sein.

Lamborghini Urus Heck

Bisher stärkste V8-Motorisierung im neuen Lamborghini Urus

Urus steht für Lamborghini allerdings für den Auerochsen. Unter dem Kleid des unkonventionellen Lamb steckt also die MLB evo Plattform und damit auch der Audi Q7. Was nicht zuletzt durch den Prototypen bestätigt wird. Den Antrieb hingegen bekommt er vom Porsche Cayenne. Allerdings auch in einer neuen Leistungsstufe. So bringt es der 4,0-Liter V8 Biturbo im Urus auf 650 PS und 850 Nm Drehmoment. Zumindest das ordentliche Drehmoment wird bei Porsche derzeit nur mit den Turbo S E-Hybrid PHEV Modellen erreicht. Mit 3,6 Sekunden auf 100 km/h vergeht nur wenig Zeit im Standardsprint und bei 305 km/h wird dann abgeriegelt.

Lamborghini Urus Front

Beeindruckende Fahrwerte aber schwache Optik

Mit 2,2 Tonnen Leergewicht bringt es das Lambo-SUV auf ein Leistungsgewicht von 3,38 kg/PS, was für den Moment das beste in seiner Klasse ist. Dank Carbon-Keramik Bremsanlage hinter den bis zu 23 Zoll großen Rädern ist der Bremswert von 33,7 Metern aus 100 km/h durchaus beeindruckend. Bei Getriebe und Antriebsverteilung orientiert sich der vermeintliche italienische Stier an seinem deutschen Baukasten. 8-Gang-Wandler-Getriebe mit einer 40/60 Verteilung von Vorder- zu Hinterachse. Im Extremfall kann auch bis zu 70% auf die Vorderachse umgeleitet werden oder auch bis zu 87% nach hinten. Das Hinterachsdifferenzial scheint beim Urus allerdings serienmäßig zum Basispreis von 171.429 Euro. Gleiches gilt für die Hinterradlenkung, welche die hinteren Räder je nach Fahrmodus um bis zu +/- 3 Grad einschlagen kann.

Lamborghini Urus Innenraum

Marketing macht noch keinen Lambo!

Auch wenn der Lamborghini Urus sich schnell besser verkaufen wird als der Huracan und Aventador zusammen, denn „Menschen“ wollen SUVs. Ist er doch einfach nur ein extrem verprügelter Audi Q7, der – auch wenn Lamborghini es oft betont – nicht im geringsten etwas mit den Supersportwagen aus Sant’Agata Bolognese zu tun. Es ist ein VW Konzern Produkt aber keinesfalls ein echter Stier.

2018 Lamborghini Urus

Fotos: Lamborghini

2 Gedanken zu “Lambo gone wrong: der neue Lamborghini Urus

Kommentar verfassen