DS3 Crossback in Planung – auch als Elektro-Variante

Der SUV und Crossover-Boom reißt nicht ab. Auch DS Automobiles wird sich in den kommenden Jahren darauf fokussieren. Während der DS7 Crossback langsam in die Showrooms rollt, wird sein sehr viel kleinerer Bruder, der DS3 Crossback, auf seine Premiere vorbereitet. Dabei stehen die Chancen für den neuen DS3 Crossback gut, den aktuellen DS3 komplett zu ersetzen.

DS7 Crossback Design in Form des kleinen Crossover

Der DS3 Crossback wird dabei vom Design vieles vom größeren DS7 Crossback übernehmen. Gespannt dürfen wir bleiben, wie die Proportionen in den kleineren Wagen transferiert werden. Innerhalb des DS Automobiles Designabteilung will man nicht zu viel versprechen, freut sich aber schon auf den wichtigen kleinen Crossover. Genau Maße sind derzeit noch nicht bekannt, ausgemachte Rivalen sind aber der Audi Q2 als auch der MINI Countryman. Abgelegt vom geplanten elektrischen Peugeot 208, wird auch der DS3 Crossback als komplett elektrische Variante geplant.

Elektro-Variante des DS3 Crossback könnte 2019 folgen

Neben der bereits seit längerem existierenden EMP2-Plattform, werden die neuen Kleinen auf der schmaleren CMP-Plattform aufbauen. Damit sollte der DS3 Crossback nicht länger als vier Meter werden. Die Elektrovariante auf der e-CMP Plattform soll zudem laut internen Blättern von einem 115 PS / 85 kW E-Motor angetrieben werden, welcher seine Energie aus einer 50 kWh Batterie nimmt. Die Reichweite damit sollte locker über 450 Kilometer betragen. Premiere feiern soll zumindest der konventionelle Antrieb im neuen DS3 Crossback schon im kommenden Jahr 2018.

Foto: DS Automobiles, DS7 Crossback

2 Gedanken zu “DS3 Crossback in Planung – auch als Elektro-Variante

  1. Das wäre ziemlich schade, gerne den DS4 oder DS5 ersetzen, aber der bisherige DS3 (+Cabrio) war ja v.a. zu Beginn das erfolgreichste Neuzeit-DS-Modell. Gerne den DS3 Crossback als zusätzliche Variante, aber bitte nicht als Ersatz.

    • Er war (und ist) noch das erfolgreichste DS-Modell. Allerdings nimmt auch dieses Segment ab, sodass ein Nachfolger eben unwahrscheinlich wird. Er wird noch parallel angeboten, aber eben nur mit leicht verbesserter Technik und nicht als völlige Neuentwicklung 🙁

Kommentar verfassen