Natur Pur: Nissan 370Z Nismo Fahrbericht

Nissan 370Z Nismo

Auch in der Hochzeit von SUV-Schwemmen gibt es noch vereinzelt Sportwagen. Doch dabei ist einer ganz alleine. Der Nissan 370Z Nismo ist einer der letzten, wenn nicht gar der Letzte überhaupt, der auf einen oder auch zwei Turbolader verzichtet. Sein VQ37 arbeitet noch nach der alten Methode. Fahrbericht eines äußerst ungewöhnlichen Wagens.

Der Nissan 370Z Nismo – ein Stück Oldschool

Er ist in die Jahre gekommen. Er ist unübersichtlich. Er ist unpraktisch. Er ist die Feier des längst Vergangenen. Dem 370Z Nismo sieht man auf den ersten Blick an, dass er nicht mehr ganz frisch ist. Designer würden ihn heute wohl anders zeichnen, angefangen mit der Front und beendend mit dem Heck. Wichtiger ist aber das Interieur, welches eine Überarbeitung benötigt. Die Formel aber ist klassisch. Eine lange Motorhaube, dahinter eine kleine Kabine und dahinter ein noch kürzeres aber mächtiges Heck.

Nissan 370Z Nismo Cockpit

Es ist gar nicht so als wäre der 370Z Nismo alt, vielmehr überliefert er Traditionen an die junge Generation. Der 3,7-Liter VQ37 verlangt Drehzahlen – bis 7.400 Touren um genau zu sein – erst dann gibt er die 344 Pferde frei. Dabei ist er zwar laut keinesfalls aber durch zusätzliches Gerotze oder Geploppe künstlich sportlicher getrimmt. Fast schon natürlich ist das, was dort hinten raus röhrt. Auch erst oberhalb von 5.000 Touren erweckt man den Nismo so richtig zum Leben. Dann auch muss man auf Zack sein, denn selbst mit eingeschaltetem ESP setzen die 285er Reifen auf der Hinterachse gerne mal zum Überholvorgang an.

Fahrspaß verlangt Drehzahlen

Fahrspaß ist also in den „oberen Lebenslagen“ definitiv garantiert. Für den täglichen Pendel-Verkehr eignet sich der Sportwagen nicht. Er will nicht neben einem Porsche Turbo in der Münchner Innenstadt gesichtet werden. Er will sich an eine Motorrad Gang heften und dieser über die schönen Landstraßen zur nächstgelegenen Rennstrecke folgen.

Nissan 370Z Nismo Heckansicht

Gut eines muss man eben wissen, für die 46.880 Euro die Nissan für den Nismo verlangt, gibt es frischere Spielzeuge mit vielleicht auch noch mehr Kraft. Aber eben keinen, der die Tradition und die Geschichte so gut verkörpert wie der Japaner.

Video-Fahrbericht Nissan 370Z Nismo

Text: Fabian Meßner

Fotos: Nissan

Kommentar verfassen