Der schnellste Panamera Sport Turismo ist ein Plug-in Hybrid

Wie auch die Limousine wird nun der Panamera Sport Turismo mit dem stärksten Antrieb versehen. Der exakte Name ist lang, aber auch bedeutsam: Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo. Man zeigt in Zuffenhausen wieder wie wichtig inzwischen die Plug-in Hybriden geworden sind und wir können diesen mächtigen Antrieb auch noch in einem weiteren Modell erwarten.

V8-Biturbo plus 100 kW E-Modul

Die Kernwerte sind bekannt. Porsche kombiniert den eigens entwickelten 4,0-Liter V8 Biturbo mit dem 100 kW Hybrid-Modul im 8-Gang-PDK. Heraus kommt eine Systemleistung von 500 kW oder auch 680 PS. Wie sich das fährt und wie hochdynamisch damit ein Panamera wird, haben wir bereits getestet. Im Fall des Panamera Sport Turismo sieht es da nicht anders aus. In 3,4 Sekunden fällt die Landstraßen-Tempo-Grenze (nur 8,5 Sekunden bis 200 km/h) und erst bei 310 km/h ist der Vortrieb zu Ende. Dabei kann der sportlichste aller – bitte nenn mich nicht so – Kombis mit 3,0 l/100km laut NEFZ bewegt werden. Dafür sorgt die Batterie (14,1 kWh) unterhalb des Kofferraum wodurch er bis zu 49 km rein elektrisch fahren kann.

Erfreulich hohe Serienausstattung im Turbo S E-Hybrid

Unberührt bleibt dabei auch das 4+1 Sitzkonzept. Der Gepäckraum allerdings verringerte sich etwas auf 425 bis maximal 1.295 Liter. Das Systemdrehmoment von 850 Nm liegt bereits ab 1.400 Touren an und sorgt nicht nur auf der Rennstrecke für Fahrfreude. Damit auch niemals die Räder ungewollt in Rauch aufgehen ist der Allradantrieb serienmäßig verbaut. Weiter im Serienumfang enthalten ist zudem nicht nur die Keramikbremse PCCB, sondern auch die Wankstabilisierung sowie die Hinterachsquersperre PTV Plus. Dazu kommen die 21 Zoll Räder im Turbo-Design, die Servolenkung Plus und das Sport Chrono-Paket. Die adaptive Dreikammer-Luftfederung versteht sich dabei von selbst.

Der Basispreis ist allerdings auch happig. Viel Leistung verlangt nach einem tiefen, gut gefüllten Geldbeutel. Ab 188.592 Euro gibt Porsche den Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ab. Das sich dies in jedem Fall lohnen kann hat unser erster Test bereist gezeigt. Nicht zuletzt durch die niedrige Ladekante überrascht der Sportwagen mit hoher Alltagstauglichkeit. Dabei ist und bleibt er immer ein hochdynamischer Sportwagen. Die Gene des 911er leben eben in jedem Porsche.

Fotos: Porsche

Kommentar verfassen