Vorschau auf das Concept EQA #nextEQ

Die Daimler AG hat bereits bestätigt, dass in Bremen der erste reine „EQ“ gebaut wird. Namentlich als EQC, somit steht uns da ein elektrisches SUV in der Größe eines heutigen GLC ins Haus. Auf der IAA nächste Woche in Frankfurt gewährt man mit dem Concept EQA einen weiteren Ausblick. Diesmal auf ein kompaktes Elektrofahrzeug in der Größenordnung einer A-Klasse.

Die Marschrichtung von EQ Power ist klar

2019 startet also der EQC im Werk in Bremen. Auch danach wird es mit EQ Power schnell voran gehen, denn die Daimler AG hat in Großbritannien bereits diverse Kombinationen registriert. Darunter nicht nur EQC und EQA, sondern auch EQE sowie EQG und auch EQS. Mit anderen Worten für jede Klasse wird das passende Elektrofahrzeug angeboten. Ob sich die Fahrzeuge allerdings auch in der Plattform und dahingehend der technischen Daten, wie Reichweite oder Leistung, unterscheiden oder gleichen ist derzeit nicht bekannt.

Ein bereits veröffentlichen Teaser-Video zum #nextEQ zeigt auch schon weitere Details des kommenden Concept EQA. Neuartige Lichtsignaturen, hauptsächlich abgebildet durch OLED-Technik und vor allem eine starke Coupé-Form. Die Zeitachse zeigt auch wie wichtig das Kompaktsegment inzwischen für die Daimler AG geworden ist. Folglich soll die Produktion des EQC 2019 starten, vielleicht legt man die Serienvariante des EQA direkt ein Jahr später als Krönung der neuen A-Klasse nach.

Concept EQA feiert Premiere auf der IAA

Als Erkennungszeichen nutzt man auch beim Concept EQA wieder das Black Panel an der Front mit den weißen LED-Streifen. Obgleich die Designstudie als 3-Türer präsentiert wird, ist eine solche Variante als Serienfassung doch eher unwahrscheinlich, weil auch unpraktisch. Allerdings zeigt es einerseits die künftige von Gorden Wagener oft angesprochenen neue Designlinie, also auch einen Technikausblick der Marke.

Genau Details, wie etwa auch die technischen Daten, erwarten wir nächste Woche im Rahmen der IAA in Frankfurt. Zumal allerdings nicht davon auszugehen ist, dass das Concept EQA die Reichweite als auch Leistung des EQC abbilden wird.

Foto: Daimler AG

Kommentar verfassen