Der neue Ford EcoSport – ab sofort auch mit Allradantrieb

Seit 2014 ist der Ford EcoSport in Europa erhältlich. Kein anderer Ford hat in einem so kurzem Zeitraum wohl so viele Veränderungen durchlebt. Erst mit Reserve-Rad auf dem Kofferraumdeckel, dann ohne und nun bekommt er nicht nur einen neuen Look, sondern auch mehr Technik, neue Motoren und erstmals Allradantrieb.

Ford EcoSport erstmals mit Allradsystem

Neben Ford SYNC 3, einem neuen 1,5-Liter Turbodiesel, der ST-Line und einer kontrastierenden Dachlackierung ist auch das B&O Play Soundsystem erhältlich. Optisch durchlebt der EcoSport wieder ein leichtes Refreshment, bleibt aber generell so bullig wie seit 2014. Der Allradantrieb (maximal 50% als Impuls an die Hinterachse) ist allerdings nur in Verbindung mit dem 125 PS (300 Nm) starken 1,5-Liter Dieselaggregat zu bekommen. Die Preise für das neue Modell fehlen noch, er soll aber bis spätestens Ende des Jahres in die Bestellformulare aufgenommen werden.

Innen steht ein bis zu 8 Zoll großer Touchscreen zur Wahl, neben dem glorreichen 675 Watt starken B&O Play Soundsystem, welches zunächst im Fiesta Premiere feiern durfte. Die neue und optionale ST-Line zeigt sich nicht nur außen an veränderten Schürzen, sondern auch im leicht sportlicheren Interieur.

Vierzylinder-Diesel und Dreizylinder-Benziner im Aufgebot

Neben dem bereits erwähnten Vierzylinder-Diesel bietet Ford den neuen EcoSport zum Markstart noch mit einer 100 PS Variante als Turbodiesel an. Beide werden mit dem neuen 6-Gang-Schaltgetriebe angeboten. Zudem gibt es selbstverständlich noch den 1,0-Liter ecoboost Dreizylinder-Benziner. Jener wird in den Varianten mit 125 PS und 140 PS angeboten. Beide Varianten werden ebenfalls manuell in sechs Zügen geschaltet. Die 92 kW Variante kann aber auch mit einer Sechsgang-Automatik bestellt werden. Diese verfügt dann auch über Schaltwippen am Lenkrad. Mitte 2018 soll noch eine 100 PS Abspaltung des Dreizylinder-Turbomotors folgen.

Neben den neuen technischen Features, soll auch das Fahrwerk nochmals auf die europäische Kundschaft angepasst worden sein. Straffere Dämpferraten und eine direktere Lenkübersetzung.

Fotos: Ford

Kommentar verfassen